Food

Produkttest: Dank Brandnooz durfte ich die Arla Kaergarden Balance in den Varianten „gesalzen“ und „ungesalzen” testen

Zutaten: Butter (39,6 %), Rapsöl (24,1 %), Wasser, Salz(1%), Milchsäurekultur, Pflanzliches Öl, enthält Laktose und Glutenfrei

Das Paket vonbrandnooz mit 3 gesalzen und 3 ungesalzen Arla Kaergarden wurde zum festgesetzten Termin zugestellt, damit es auch wirklich gut gekühlt bei mir an kam.
Kurz zu Arla Kaergarden ist eine hochwertige Kombination aus bester Butter und wertvollem Rapsöl.
Die Arla Kaergarden wird  von Butternutzer  sehr geschätzt. Der Buttergeschmack und durch die Zugabe von Rapsöl die Streichfähigkeit von Margarine. 
IMG_8782 Arla Kaergarden
Arla Kaerdarden enthält nur natürliche Zutaten und kommt ganz ohne künstliche Zusätze
wie Konservierungs-und Aromastoffe, Emulationen oder gehärtete Fette aus.
 IMG_8899 Arla Kaergarden
Arla Kaergarden Balance „Ungesalzen“
Zutaten: Butter (39,6 %), Rapsöl (24,1 %), Wasser, Milchsäurekultur, pflanzliches Öl, enthält Laktose, Glutenfrei
IMG_8896 Arla Kaergarden 

Das Aussehen und Verpackung:

Die“gesalzene“ mit Kennzeichen: Silber Banner. Die Butter ist in einer Plastikschale.
Plus Punkt- umständliches hantieren mit fettiger Butterfolie und das Umfüllen in Omas Butterdose sind überflüssig. Arla Kaergarden sieht aus wie ganz normale Butter in einer Plastikverpackung. 
Sie ist weißlich und sie bildet in der Verpackung eine homogene Masse.
Genauso die „Ungesalzen“ Butter der einzigste Unterschied, dass sie zu der anderen Verpackung ein braunes „ungesalzen“ hat.
Die Streichfähigkeit: Hier verspricht Arla ja eine „wunderbare“ Streichfähigkeit, selbst gekühlt. Ungekühlt ist die Butter sehr weich, fast schon etwas zu weich. Da kommt sie der Margarine total nah. Ich konnte jede Art von Brot mit der Arla Kaergarden leicht verteilen, selbst auf weicherem Toastbrot. Was ja bei Butter nicht der Fall ist, außer sie steht schon 1/2 Stunde draußen.
Der Geschmack:Besonders die „gesalzene“ fand ich gut. Sie schmeckt nicht zu salzig sondern sehr angenehm. Besonders zu herzhaften. Oder einfach ein gutes Butterbrot.
Die „ungesalzen” passt besser zu Marmelade und Honig fand ich. Oder einfach auch nur auf ein Brot.
Fazit: 
Was mich stört, ist das sie bei Zimmertemperatur sehr schnell zu weich wird. So geht der „Buttergedanke“ in Vergessenheit und auch das Gefühl auf der Zunge. So hat sie die Konsistenz einer Margarine. Der Buttergeschmack könnte auch etwas intensiver sein, liegt aber anschneiden dran, das es ja „Balance“ ist. 
Meine Testpersonen Familie und Freunde durften von der Arla Kaergarden Balance testen und waren hin und her gerissen und fanden alle beide gut, aber Sieger war „die gesalzene“. Auch habe ich meinen Freunden davon berichtet und bin mal gespannt was sie dazu sagen, wenn Sie diese kaufen.
Wenn ich die Arla Kaergarden Balance sehen würde, dann wer die „gesalzene“ in meinen Einkaufswagen, aber nur wenn sie im Angebot ist. Mein Mann würde Sie nicht kaufen, da ihm der“Buttergeschmack“ fehlt.

Der Preis von 1,69 € finde ich zu teuer, wenn man bedenkt das Butter teilweise 0,99€ gekostet. 
Ein Pluspunkt aber an die Verpackung. Wirklich handlich.