Gewinnspiele

Gewonnen: Die Insider- Philips Airfryer Wettbewerb

Heute wurden die Sieger der Philips Airfryer bei „die Insider„ bekannt geben.
Hierbei ging es um folgende Wettbewerbe:
 
       Wer macht das beste 3-Gänge Menü in der Airfryer
       Wer stellt das beste Video auf YouTube ein
       Wer erstellt den besten Onlinebericht
       und wer ist der aktivste Insider zum Thema Airfryer
 
 Und stellt euch vor, ich habe in der Kategorie „bestes 3-Gänge Menü „
GEWONNEN !!!!!!!
 
Mein Gewinn: 
Die Philips Airfryer !
 
Man habe ich mich gefreut! 
Ich konnte es erst gar nicht glauben und habe es auf der Insiders Seite
 bestimmt 5x lesen müssen. 
Einfach super, denn ich finde dieses Gerät wirklich klasse!
 
 Und hier nochmal mein Siegermenü !!!

 

18072012_tinamaria_180477_img_0456-1-

Für 6 Personen:
  •  1 Paket Teig für Frühlingsrollen ,TK
  • 500g Hackfleisch vom Rind
  •           Salz
  •           Pfeffer
  •   2      Frühlingszwiebel
  •   2      Möhren
  •           Sojasauc
  • 200g Glasnudeln
  •            Öl
  •  1 EL  Mehl
  •  2 TL Wasser
 

Zubereitung: 
Den Tiefkühlteig auftauen lassen auf einen nassen Tuch, sonst trocknet er aus. Währenddessen die Glasnudeln zwei Minuten in warmen Wasser einweichen und dann drei Minuten kochen. Das Gemüse putzen und waschen, die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden und  die Möhren fein raspeln.
Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in heißen Öl anbraten. Die Möhren
und Frühlingszwiebeln dazugeben und untermischen und nun zu der Hackfleisch- Gemüsemischung unterheben.
Zum Schluss  schmeckt man das ganze  mit der Sojasauce ab. Jetzt nimmt man die Teigplatten und   gibt 2-3 EL der Mischung länglich auf den vorderen Teil der Teigplatten setzten, an 3 Seiten einklappen und zur 4  Seite hin aufrollen.
Die Faltkanten mit dem  Mehl –Wasser Mix verkleben.
Nun die Frühlingsrollen in die Airfryer 15 Minuten bei 190 Grad backen.


 Für die Süß – sauer Sauce:
    100ml  Ananassaft
         1 EL Essig
         1 EL  Sojasauce
         2 EL Tomatenketchup
         1 EL Stärkemehl
         1 EL Honig
Zubereitung:
Alle Zutaten  in den Topf geben und  mit dem Schneebesen gut vermischen, bis sich alles gut aufgelöst hat. Nun das ganze ganz leicht aufkochen .
 
IMG_0401

 

 
Zuerst fange ich mit den Gnocchi an, da diese am längsten brauchen.
 
Zubereitung der Gnocchi:
Zutaten für 4 Portionen 
1 kg Kartoffeln 
250 g Mehl 
2  Eier
  Salz 
  Muskat 
 
Die Kartoffeln weich kochen,  danach heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Die zwei Eier zugeben, vermischen und soviel Mehl unterkneten, bis der Teig nicht mehr an den Fingern kleben bleibt. Mit Salz und Muskat abschmecken.

Mit einem Löffel Nocken abstechen und in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser bei heruntergestellter Temperatur ca. 4 Minuten köcheln und anschließend abtropfen lassen. Danach in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung für 4 Personen für den Hackbraten
 500 g Rinderhackfleisch
      1 Knoblauchzehe
      1 Ei
      1 TL getrockneter Oregano
      4 EL Semmelbrösel
        Salz
          Pfeffer
       ÖL
      2 Tomaten
  125g Mozzarella
     1 Zucchini
100g Sahne
        100g Emmentaler
   abgeriebene Muskatnuss
 
 Den Knoblauch  abziehen und würfeln, Mit dem Hack, Ei und Oregano, Semmelbröseln, Salz und Pfeffer verkneten. Draus 8 Hacksteaks formen und kurz in heißen Öl von allen Seiten kurz anbraten. Rausnehmen und bei Seite stellen.
 
Zuerst die Tomaten waschen, Mozzarella abtropfen lassen und beides in Scheiben schneiden. Die Hacksteaks in eine Ofenfeste Form oder Backpapier setzen.  Dachziegelartig mit Tomaten und Mozzarella belegen. Und in der Airfryer  15 Minuten überbacken.
 
Nun zu den selbstgemachen Gnocchi -Zucchinigemüse .
Die Zucchini vorbereiten und in dünne Scheiben schneiden. Die Gnocchi mit den Zucchini in eine ofenfeste Form geben mit der Sahne angießen, mit Salz und Pfeffer, Muskatnuss abschmecken und zum Schluss den Käse untermischen und in der Airfryer 10 Minuten  bei 150 Grad  garen lassen.

IMG_0392-Kopie
           Für die Mousse:

            175g Kuventüre , dunkel
        2 Blatt Gelatine
        2 Eigelb
        5 Eier
  450g Schlagsahne
  
Für die Creme die Kuvertüre grob hacken und im warmen Wasserbad schmelzen. Die Gelatine einweichen. Die Eigelbe und 2 Ei im Wasserbad cremig aufschlagen. Die Schlagsahne steif schlagen.
Die Gelatine ausdrücken, durch kurzes  Erhitzen verflüssigen und in die eier-masse auflösen. Die auflöste Kuvertüre und die Hälfte der Sahne  unterrühren und kaltstellen bis die Masse zu gelieren beginnt. Dann die übrige Sahne unterheben, Die Mousse ca. 3 Stunden kaltstellen.
 
 Zutaten für die Chocolat:
120 g Butter
                        125 g Schokolade, zartbitter
                4  Eier getrennt
120 g Zucker
                100 g Mandeln gemahlen
            1 EL Speisestärke
 
Eier trennen und die Eiweiße steif schlagen und in den Kühlschrank stellen.
Die Butter im Wasserbad schmelzen. Ständig rühren, damit sie nicht anbrennt. Die Schokolade getrennt im Wasserbad schmelzen lassen. Anschließend die Eigelbe mit dem Zucker schaumig rühren und in die Mandeln dazugeben. Nun die weiche Butter und die abgekühlte, flüssige Schokolade zum Teig und unterrühren. 
Die Eiweiße vorsichtig unterheben.
Für die Airfryer: Den Teig in eine Silikonspringform  geben und ca. 20 min 
bei 200 Grad backen.
Falls keine Silikonform vorhanden ist, einfach die Airfryer mit Backpapier auslegen.
 
Jetzt die Mousse aus den Kühlschrank nehmen und mit einen Tortenstreicher die Chocolat damit betreichen.
Mit Früchten der Saison und Schlagsahne servieren.