Foto, Lifestyle, PR Sample

Produkttest: Onlineshop CEWE Fotobücher im Test

Hallo meine lieben Leser, vor einigen Wochen wurde ich von CEWE Fotobuch angesprochen, ob ich nicht Interesse hätte mit CEWE ein Fotobuch und einen entsprechenden Testbericht zu machen. Ich selbst habe bislang zwar wenig Erfahrung damit, aber mein Mann ist passionierter Hobbyfotograf und sagte gerne ja.
 
Ich beschäftige ich mich in meiner Freizeit leidenschaftlich auch mit der Fotografie, sei es im privaten Heimstudio oder einfach bei allerlei anderer lebensnahen Ereignissen. Wobei mir Fotos von Personen, Gesichtern und Emotionen am meisten Spaß machen. Um die Ergebnissen später wirkungsvoll und dauerhaft in Szene zu setzen, liebe ich große Fotoleinwände oder eben Fotobücher.
 
CEWE_Frontbild2
 
 

Bislang hatte ich noch keine Erfahrungen mit Fotobüchern von CEWE, um so mehr ein Grund den Test zu machen.

Als erstes musste ich mich mit der noch etwas ungewohnten CEWE Fotobuchsoftware beschäftigen, die ich zuvor von der CEWE Webseite herunter geladen hatte. Diese ist jedoch recht eingängig und innerhalb kürzester Zeit hatte ich die wichtigsten Funktionen im Griff.
 
Bevor man jedoch wirklich beginnt, muss man sich gut überlegen welches Format, welche Größe und besonders welche Fotoqualität man will. In meinem Fall habe ich mich für ein quadratisches 20×20 cm Buch mit 29 Seiten auf mattem Fotopapier entschieden. Echtes Fotopapier verspricht eine höhere Bildauflösung und kräftigere Farben. Die Seitenverklebung ist vergleichbar mit Kinderbüchern aus Pappe, dessen aufgeschlagene Seiten komplett Plan liegen. Dies nennt man im übrigen „Leporello-Bindung“.
 
CEWE_01

Nachdem ich mit der Gestaltung fertig war, habe ich das Buch hochgeladen und mich für die Lieferung nach Hause entschieden.
 

CEWE_4 

Bereits 4 Tage später klingelte DHL und übergab mir das gut verpackte Ergebnis. Schon beim ersten durchblättern war ich restlos begeistert. Klare und natürliche Farben auf einem wunderbar matten Fotopapier. Da jede Seite mit der darauffolgenden vollständig verklebt ist, entsteht eine Seitendicke die sich sehr angenehm blättern lässt. Das ganze strahlt hierbei einen sehr hochwertigen und langlebigen Look aus.
 
CEWE_3

Da ich gerade die Hochzeit unserer besten Freunde fotografiert hatte, war ich mir jetzt ganz sicher – für das Hochzeitbuch werden ich CEWE mit dem echten Fotopapier nehmen – Also habe ich mich erneut an die Arbeit gemacht, diesmal soll es ein noch hochwertiges größeres und von Grund auf edles Buch werden. Für unsere besten Freunde eben.

 CEWE_2
 
 
Letztlich entschied ich mich diesmal für ein 30×30 cm Buch mit 58 Seiten. Klar, so was dauert seine Zeit. Diverse Nächte habe ich mit der Ausarbeitung verbracht, bis ich selbst endlich zu frieden war. Und wenn man so viel Zeit investiert, soll das Ergebnis dies auch widerspiegeln.  Und ich wurde auch beim zweiten mal nicht enttäuscht!

Anbei ein paar Seiten aus dem Hochzeitbuch, auf dem man sehr gut erkennen kann, dass man mit dieser Papiersorte sehr gut über zwei Seiten hinweg die Bilder gestalten kann.

 CEWE_J-amp-G

 
Mein Fazit:
Die Fotobuchsoftware ist verständlich und gut zu bedienen. Einige Funktionen und Spezial Effekte sind leider etwas versteckt und fallen erst nach einiger Zeit auf, hier hat CEWE jedoch bereits eine Beta Version in Vorbereitung, die speziell hier Verbesserungen verspricht. Die Qualität ist speziell bei der großen XL 30×30 Variante einfach beeindruckend. Die Tatsache, dass ich nach dem CEWE-Test sofort noch ein Buch erstellt habe spricht für sich.