Technik

Ich teste den brandneuen Braun Silk-epil7 SkinSpa – Dank redcoon

Durch redcoon darf ich den brandneuen Braun Silk-epil7 SkinSpa testen, 
wie ich euch hier letzte Woche erzählt habe. Zu kaufen gibt es ihn wahrscheinlich Ende Februar 2013 . Bisher habe ich noch keinen Epilierer verwendet und war schon sehr nervös und neugrig, ob es wirklich so weh tat, wie man immer so hörte. Die erste Anwendung schmerzt doch deutlich, da meine Haut das Epilieren nicht gewohnt ist.
Da kommen Kindheitserinnerungen hoch. Als Kind bin ich einmal in einen Armeisenhaufen im Wald eingetreten. Es ziepte und stach, so fühlte es sich hier genauso an. Ich biss aber tapfer die Zähne fest zusammen.
IMG_8633
Der Preis
Nach recherchieren im Internet, bin ich auf einen Preis von UVP 179,90€ gestossen.
Die regulären Braun Silk- epil Serien kosten von 50€ – 110€.
Da finde ich diesen viel zu teuer, auch wenn eine Peelingbürste dabei ist.

Der Braun Silk-epil 7 SkinSpa bietet ein komplettes Körperpflegesystem. 

Der Epilierkopf entfernt kürzeste Haare (0,5mm) an der Wurzel. Das Neue an der Serie,  er hat zu den anderen einen Peeling-Bürsteaufsatz.
Der Rasieraufsatz dient zur schnellen und gründlichen Rasur im Achselbereich und in der Bikinizone. Das Gerät eignet sich für Trocken – und Nassanwendung, bis auf den Rasieraufsatz, der nur auf trockener Haut verwendet werden soll.
                
Das Neue an dem Braun Epiliergerät ist der Peeling-Bürstenaufsatz,er entfernt durch sanfte 3.000 Mikrovibrationen  pro Minute trockene Hautzellen und verbessert sichtbar das Hautbild. Durch Geschwindigkeitsstufe regulierbar.
 braun-1


braun2- Braun-3-3949 Braun-4-1 Braun-5-1

Braun-5-1 

Mein Test:
Ich verwendete die Trocken-Anwendung. Als erstes muss das Gerät aufgeladen werden. 
Die Ladekontrollleuchte blinkt grün, solange das Gerät geladen wird. Nach Volllandung leuchte es dauerhaft grün.Wenn es rot blinkt, sollte man es wieder Aufladen. Nach einer Stunde war er aufgeladen und es konnte losgehen.
 
Zuerst wählte ich den Epilierkopf mit dem Massageaufsatz, mit der Geschwindigkeitsstufe  1 (für eine sanfte Epilation) aus. Das aufsetzten ist einfach.
IMG_8530

 
Mein Bein noch mit Haaren, hab sie extra schön wachsen lassen:O)

Dann straffte ich meine Haut, so dass sich die Haare aufstellten. 
Nun setzte ich den Braun an und führte das Gerät langsam und gleichmäßig ohne Druck  mit der Schalterseite gegen die Haarwuchsrichtung, von unten nach oben.
 
Ich musste ein paar mal Pause machen, den es tat sehr weh.
Nach ca. 6 Minuten war es vorbei und eines meiner Beine war schön glatt. 
Das ganze machte ich dann beim anderen Bein auch.
beine3_bearbeitet-1 
 
Man sah gleich nach der Anwendung das sich meine Beine kleine rote Punkte sowie geröttet waren. Aber 3 Stunden später, war alles weg und man sah nichts mehr. Ich bin mal gespannt wann man die ersten Beinhaare sieht.
 beine-2-1
 
Die Peelingbürste habe ich wie es in der Beschreibung ist mit nasser Haut 
( unter der Dusche) angewendet und fand es sehr entspannend, es kribbelte etwas.
Die Anwendung ist auch leicht. Einfach mit kreisenden Bewegungen über die Haut führen. Das Ergebnis war eine schöne weiche Haut danach.
IMG_8552
 
Der Aufsatz von Gesichtshärchen, habe ich nur kurz benutzt.
Da ich nicht viele habe, würde ich aber nicht mehr machen tut mir zu sehr weh.
 
Was ich Positiv fand:
       ein schönes verarbeitetes Gehäuse mit leichten Glitzer unten
       schickes Design
– ergonomische Form, liegt sehr gut in der Hand
–  verschiedene Aufsätze, Bürste und zum Säubern und Aufbewahrungssäckchen
– arbeitet schnell und sauber
– einfach zu reinigen
– leichte Handhabung
– ist nicht zu laut
– LED Lampe absolut innovativ und man sieht genau wo die Haare sind.
 
Negativ:
– negatives kann ich am Gerät nicht feststellen, alles war ist für 
mich in Ordnung, ist auch mein erstes Epiliergerät.
– nach nur 5 Tagen merkte ich schon beim drüber streichen der Beine kleine Stoppeln, sehen konnte man sie aber noch nicht.
– Preis finde ich viel zu hoch
 
Vielen herzlichen Dank an redcoon , das ich den Braun Silk-epil7 SkinSpa testen darf!