Food

Maggi Würzbouillon Asia im Test durch Konsumgöttinnen

Wie ich euch gestern schon hier erzählt hatte, habe ich Vorgestern die Würzbouillon Gemüse getestet und gestern Abend war dann die Asia Variante dran.
Wie ihr vielleicht hier mitbekommen habt, bin ich eine von 1000 Produktester bei Konsumgöttinnen, die die neuen Würzbouillon Asia & Gemüse von Maggi testen dürfen.
Diesmal kochte ich im Wok Hähnchenbruststreifen mit Gemüse und Reis.

IMG_9085

Inhalt : 6 Stück a´25g
Preis: 2,19€ (gesehen beim Edeka)

Zutaten:
Wasser, getrockneter Glukosesirup, Salz Gemüsesaft* (8,6 % Karotte, Tomate), Aroma (mit Ei, Soja), Zucker, Hühnerfett (3,6 %), Hühnerfleischextrakt, Gewürze, Gemüse (Karotten, Paprika), Butterpilze, natives Olivenöl extra, Kräuter, pflanzliches Öl, pflanzliches Eiweiß, biologisch aufgeschlossen (Weizeneiweiß, Salz), Verdickungsmittel (Carrageen, Xanthan), Antioxidationsmittel Extrakt aus Rosmarin. [Spuren: Milch, Sellerie] * aus Gemüsesaftkonzentrat


  • Hinein in den Wok kamen:
  • 2 Hähnchenbrüste (in Streifen geschnitten)
  • 1 gelbe, rote Paprika ( in Streifen geschnitten)
  • 2 Karotten (in Julienne Streifen geschnitten)
  • 4 Champions (Scheiben geschnitten)
  • 3 Frühlingszwiebeln( in Ringe geschnitten)
  • und eine Packung Würzbouillon Asia
asia2
Zubereitung:
Zuerst habe ich die Hähnchenstreifen im Wok angebraten und gab dann erste die Paprika, danach die Karotten und die Champions hinzu. Zum Schluss noch die Frühlingszwieblen darüber und löschte das ganze mit etwas Wasser ab.
Jetzt gab ich eine Packung Würzbouillon Asia hinein, das aussieht wie Gelee.
Schmeckte kurz ab und war überrascht. Schmeckte gar nicht so künstlich und ein Hauch asiatisch schmeckte ich auch raus.
 
Fazit:
Ich werde trotzdem weiterhin meine frischen Gewürze wie Koriander, Zitronengras, Sojascauce, Sesamöl etc. für meine Asiatischen Gerichte verwenden.
Denn so kann man auch eine gute Würze in einem Gericht machen. Ich denke mal es ist eine schnelle Alternative für die ledigen bei denen es schnell gehen muss