Umgezogen

Luftige und leichte Erdbeerschnittchen zum Kaffeetisch

Vielleicht habt ihr sie auch schon entdeckt. An den Strassenränder stehen schon einige Verkaufshütten die ihren Spargel, Kartoffel und Erdbeeren anbieten. Die Qualität der Erdbeeren ist einfach gerade grandios und kann, mit manche anderen Erdbeeren im Supermarkt gar nicht mithalten. Zwar zahlt mal teilweise das doppelte, dafür schmecken sie intensiver und jede Erdbeere schaut aus wie gemalt. So konnte ich nicht widerstehen und musste 2 Schalen von diesen leuchtenden roten Erdbeeren mit nehmen. Daheim angekommen zauberte ich luftige und zarte Erdbeerschnitten für unseren Nachmittags- Kaffeetisch.
 
Zutaten für 12 Stück
50g Butter
4 Eier
200g Zucker
75g Mehl
50g Speisestärke
7 Blatt Gelatine
600g Erdbeeren
2 EL Zitronensaft
500g Sahne
 
Backutensilien:
1 Backblech
1 Backrahmen

 
Der Biskuit: Blech mit Backpapier auslegen. Ofen auf 200 Grad
( Umluft 180)vorheizen. Butter schmelzen. Die Eier trennen, Eigelbe mit 4 EL heißes Wasser

und 100g Zucker 3 Minuten aufschlagen. Die Butter einrühren. Eiweiße mit 25 g Zucker steif schlagen, draufgeben. Nun das Mehl und die Stärke darüberstiegen und unterheben.

Die Masse jetzt auf dem Blech verstreichen und ca. 20 Minuten backen auf mittlerer Schiene.
Nachdem er fertig gebacken ist, auf ein gezuckertes Tuch stürzen. Das Papier abziehen.
Die Creme: Die Gelatine einweichen. Erdbeeren waschen, putzen, 
12 Stück beiseitelegen, den Rest mit 75g Zucker pürieren. Gelatine im warmen Zitronensaft auflösen, das Püree zugeben.
Das Püree nun 15 Minuten kühl stellen. Jetzt die Sahne steif schlagen, 400g davon unter das Püree heben.
Biskuit halbieren, Backrahmen um eine Hälfte stellen. Erdbeersahne daraufstreichen, mit der zweiten Platte abdecken, andrücken.
Den Kuchen 30 Minuten kühlen. Mit der restlichen Sahne  bestreichen und mit den Beeren , evtl. Melisse garnieren.

 

 

Mmmmhhhh… sage ich nur dazu, einfach göttlich und so leicht, locker  ist der Biskiut und die Creme ein Gedicht !