Haushalt, PR Sample, Technik

NESCAFE Dolce Gusto CIRCOLO Automatic – der kleine Kapselautomat im Designer Kleid

Streift man durch die Lebensmittel Läden, kommt man unweigerlich an der reichhaltigen Vielfalt der verschiedenen Kaffee Sorten in Kapsel oder Padform vorbei. Ich war immer schon sehr neugierig, ob diese auch mir schmecken würde. Zwar haben wir einen Kaffeevollautomaten, jedoch kann dieser natürlich diese Auswahl an Sorten nicht bieten. Nun bin auch ich seit ca. 3 Wochen in den Genuss gekommen.

Nescafe Dolce Gusto Circolo Automatic heißt der kleine Kaffeeautomat und sieht definitiv schick und modern aus. Bereits beim Auspacken merkt man, dass die Materialien massiv und wertig wirken. Sie ist verhältnismäßig klein und kann so auch bei wenig Platz gut untergebracht werden.

NESCAFÉ® Dolce Gusto® CIRCOLO® Automatic

Für unsere ersten Gehversuch haben wir folgende Sorten zur Verfügung:

Grande Caffe´Crema, Dallmayer Crema d Oro, Latte Macchiato Vanilla, Cappuccino, Chai Tea Latte, EspressoBarista, LatteMacchiato,ChocoCaramel.
img_NESCAFÉ Dolce Gusto CIRCOLO Automatic
Jetzt noch den Wassertank füllen und ab in die Steckdose. Laut Anleitung muss noch ein erstes Reinigungsprogramm durchlaufen werden, was noch ca. 5 Minuten in Anspruch nimmt. Jetzt kann es aber endlich losgehen. Die Maschine einschalten und kurz warten bis das Licht konstant grün leuchtet. Noch die Höhe der Tasse einstellen, die kann man übrigens in 3 Stufen machen, was ich sehr praktisch finde.
NESCAFÉ® Dolce Gusto® CIRCOLO® Automatic

Der Test mit der NESCAFE Dolce Gusto CIRCOLO® Automatic

In die kleine Schublade NESCAFE Dolce Gusto CIRCOLO Automatic, wird die allererste Kapsel gesteckt geschlossen und der verchromten Hebel wird nach unten gedrückt. Dabei wird die Kapsel angestochen. Ich habe mich für „Grande Caffe Crema“ entschieden. Um später die korrekte Wassermenge zu erhalten, ist auf jeder der Kapseln ein Symbol mit 1-7 Strichen aufgedruckt. Bei dieser Sorte sind es alle 7 Striche. An der Dolce Gusto Maschine wird über ein kleines Drehrad die gleiche Wassermengen eingestellt. Das ist in der Tat kinderleicht, da beide Symbole, auf der Kapsel als auch auf der Maschine identisch aussehen. Jetzt noch auf den roten Startknopf für heiße Getränke drücken.
Los geht es… Innerhalb weniger Sekunden (Zeitlich wie unserer Vollautomat) habe ich meinen erstenKaffeeCrema mit einerschönenCreamschicht. Die Geräuschkulisse ist erträglich und leider wie bei unserem Vollautomaten…na ja, es muss ja auch kein Kaffee gemahlen werden.

So jetzt kommt der Geschmackstest. Mhhhh ja nicht schlecht. Er könnte ein wenig stärker schmecken, jedoch dies kann man ja dann auch über die Wassermenge regeln. Als nächstes probiere ich ein Mischgetränk bei der zwei Kapseln benötigt werden.
Ich nehme Chai Tea Latte. Als erstes kommt die Kapsel mit Milch in die Maschine, diese ist weiß und hat eine kleine eins aufgedruckt. Wassermenge wieder eingestellt und den Startknopf gedrückt. Die Tasse füllt sich mit Milchschaum. Danach kommt die zweite schwarze Kapsel dran. In Der Tasse entsteht eine schöne Farbschichtung. Prinzipiell wirklich klasse … jedoch… aber gleich mehr dazu.
NESCAFÉ® Dolce Gusto® CIRCOLO® Automatic
Jetzt der Geschmack. Diese Mischung ist bereits gesüßt und schmeckt mir persönlich sehr gut. Ähnlich ist es mit all den andere Sorten, sie schmecken im Großen und Ganzen alle recht gut. Jedoch…
Bereits nach kurzer Zeit ist unser Mülleiner voll mit Kapseln. Da in diesen immer noch sehr viel Wasser enthalten ist, tropfen diese und hinterlassen eine unschöne Wasser, Kaffee Milch Lache. Falls man dies nicht rechtzeitig weiterentsorgt, entsteht speziell bei den Milch Kapseln ein sehr unangenehmer vergorener Geruch.

Mein Fazit zur NESCAFE Dolce Gusto CIRCOLO Automatic

Die NESCAFE Dolce Gusto CIRCOLO Automatic  ist stylish und passt aufgrund der Abmaße in jede Küche. Sie ist einfach zu bedienen und bei den vielen Sorten ist für jeden etwas dabei. Leider entsteht schon nach einer kurzen Zeit eine Unmenge an Müll. Speziell bei Mischgetränken, denn hier werden bei einer Tasse zwei Kapseln benötigt. Diese sind nach Gebrauch nicht in sich geschlossen und tropfen stark nach. Somit muss man sich gut überlegen wohin diese dann kommen, damit der Mülleiner nicht zur Nasstonne wird.
Für einen Singlehaushalt oder Gelegenheits-Kaffeegenießer sicher eine schöne und vor allem abwechslungsreiche Sache. Sobald man jedoch mehrere Personen ist oder einfach öfters Kaffee trinkt, ist der Kapselmüll schon bedenklich.