Home Living, Lifestyle, PR Sample

Venta Luftwäscher LW25 im Test

Ich melde mich nach fast 2 Wochen wieder zurück und möchte euch meinen ersten Beitrag vorstellen.
Auch möchte ich „Danke“ sagen für eure lieben und nette Worte zum Verlust. Hier nun unser Test mit dem Venta Luftwäscher LW25.

Die Zeit der trockenen Heizungsluft ist noch nicht richtig vorbei, da kommt auch schon der Pollenflug und erschwert besonders den Allergikern das Atmen. Und davon haben wir gleich einige in unserer Familie. Zu dem haben wir in jedem Raum Fussbodenheizung, was zusätzlich die trockene Luft fördert und den Staubanteil erhöht.

Venta Luftwäscher LW25 im Test

Genügend Gründe um ganz gespannt unserer neuesten Errungenschaft entgegenzufiebern. Es ist der VENTA Luftwäscher made in Germany, der ab sofort unsere Raumluft reinigen und anfeuchten darf.

Beim Venta-Luftwäscher LW25 handelt es sich um eine Luftbefeuchter und Luftreiniger in einem.

Das eingesetzte Filtermaterial ist hierbei „Wasser“ und nicht mehr. Den VENTA Luftwäscher gibt es in 4 Geräteausführungen wobei die größte Version LW 80 für Büroflächen bis zu 300 qm ausgelegt ist. Wir haben uns für den LW25 entschieden, der eine Befeuchtungsleistung von 40 qm und eine Reinigungsleistung von 20qm hat. Dies sollte speziell für unsere Kinder- und Jugendzimmer
ausreichen.

Folgende Gerätetypen sind erhältlich im Onlineshop:

  • LW15 – Kleine Raume: Befeuchtung 20qm Reinigungsleistung 10qm, 169,00 Euro
  • LW25 – Mittlere Räume: Befeuchtung 40qm Reinigungsleistung 20qm, 249,00 Euro
  • LW45 – Große Räume: Befeuchtung 75qm Reinigungsleistung 40qm, 349,00 Euro
  • LW80 – Büroflächen: Befeuchtung 300qm Reinigungsleistung 200qm, 1980,00 Euro
*Alle Gerätetypen gibt es in Weiß/Grau und Anthrazit/Metallic.
Venta Luftwäscher LW25 im Test

 

Das Gerät ist schlicht und unauffällig und die Inbetriebnahme ist denkbar einfach:
Obere Gerätehälfte abnehmen, den Filterplattenstapel aus dem Gerät entnehmen und dann den unteren Teil bis zur Markierung mit Wasser füllen (jede Wasserhärte ist erlaubt).

Venta Luftwäscher LW25 im Test

 

Venta Luftwäscher LW25 im Test

 

Aus hygienischen Gründen kommt noch eine spezielle Flüssigkeit hinzu, die alle 10-14 Tage
wiederholt beigegeben werden sollte. Nun wird der Filterplattenstapel, der wie eine große Walze
aussieht, wieder in den unteren Teil in das Wasser gelegt. Deckel wieder drauf und das war es auch schon.

Jetzt kommt der spannende Moment: Stecker in die Dose und einschalten. Das Gerät hat 3 Leistungsstufen mit dem man die Stärke des Ventilators regeln kann. Dieser zieht die trockene, staubige und verunreinigte Luft in das Gerät, vorbei am Filterplattenstapel, der sich in langsamer Geschwindigkeit gleichmäßig im Wasser dreht.
Wir probieren natürlich gleich mal alle drei Stufen aus. Der Geräuschpegel ist bei Stufe 1 so leise, das der Betrieb selbst bei einem ruhigen Raum kaum wahrzunehmen ist. Stufe 2 ist zu hören, stört jedoch noch nicht. Stufen 3 hingegen ist aus unserer Sicht auf Dauer unangenehm. Die Herstellerangaben sind 25/37/42 dBA. Mit <10 Watt bei Stufe 1 ist das Gerät sehr sparsam und somit auch für den Dauerbetrieb geeignet.

Venta Luftwäscher LW25 im Test

Übrigens arbeitet das Gerät auf Basis der Kaltbefeuchtung, was eine „Überfeuchtung“ wie bei anderen Geräten, die über Verdampfung arbeiten, verhindert. Alle Dreck- und Staubpartikel werden gleichzeitig im Wasser gebunden und gereinigte Luft an den Raum zurückgegeben. Andere Reinigungsgeräte haben Filterplatten, die mit der Zeit verstopfen können. Dies ist bei diesem Gerät nicht der Fall.

Wir haben erst mal das Kinderzimmer unserer Tochter ausgewählt, die seit längerem mit einer Stauballergie zu kämpfen hat. Das Gerät läuft hier nun seit einigen Tagen und sie hat das Gefühl dass das Kribbeln und Niesen ein wenig besser geworden ist. Ganz sicher ist sie sich aber nicht. So etwas ist einfach nicht ohne weiteres zu beurteilen. Fakt ist, dass wir jeden Tag deutlich Wasser nachfüllen. Da das Gerät 7 Liter fasst sind es bestimmt einige Liter pro Tag. Leider haben wir hier keine Luftfeuchtigkeitsanzeige im Raum. Wäre echt toll wenn der VENTA Luftwäscher solche Informationen anzeigen könnte.

Fazit:

Der VENTA Luftwäscher macht einen soliden und qualitativ hochwertigen Eindruck. Alle 2 Wochen muss eine zusätzliche Hygienesubtanz beigefügt werden. Das Gerät ist unauffällig und in Stufe 1 sehr leise und sparsam. Der deutlich verbesserte Wohlfühlfaktor muss bei uns noch in einer längeren Nutzung unter Beweis gestellt werden. Mehr zu Luftbefeuchtern findet ihr auf aero check.de

 Dieses Produkt wurde mir kostenlos für einen Produkttest zur Verfügung gestellt .