Food

Mein Einkauf bei Lidl für mein Jamie Oliver 30 Minuten Menü

Diese Woche wollte ich wieder einmal etwas aus dem Jamie Oliver 30 Minuten Menüs Kochbuch nach kochen. Für dieses Rezept braucht ich diesmal keine außergewöhnlichen Zutaten, da ich die meisten Lebensmittel hierfür schon zuhause hatte. So fehlten mir nur noch die wichtigsten Hautprodukte hierfür.

So bin ich los mit meinen Einkaufszettel.

Diesmal ging es nicht auf den Wochenmarkt, sondern zu unseren Lidl um die Ecke. Dort gibt es ja auch eine große Auswahl an frischen Obst und Gemüse Produkten, sowie Fleischwaren.

 

IMG_ Jamie Oliver 30 Minuten Menü- gedeckt ist es

 

Angekommen ging es erst mal in die Gemüse Abteilung.

Hier gibt es alles was man für mein Menü benötige. Auf meinen Zettel stand: Romansalat, Ingwer, rote Zwiebeln, Blaubeeren,  Erdbeeren ( diese sind sogar Einheimische)  auch die sahen zum anbeissen köstlich aus, ja und eine frische Ananas brauchte ich ja auch noch. Dies alles bekam ich in einer einwandfreier Qualität und Frische, selbst den Ingwer hatten sie, was ich toll finde. Jetzt fehlte mir noch das Hähnchenbrustfilet, also ab zur Fleischtheke.

Auch hier ist die Auswahl sehr groß, hier findet man eine Vielzahl an verschieden Fleischarten wie
Putebrustfilet, Geschnetzeltes und kross gegrillte Hähnchenschlegel.
Gerade ist ja Grillzeit und so nehme ich, was nicht auf meinen Zettel steht noch von Grillmeister
ein paar Grillfackeln mit.

So, nun aber zur Kasse um zu bezahlen. Doch da fällt mir ja noch ein, ich brauche noch Taschentücher
und etwas Körperpflege  sowie Hygieneartikel, also auch noch hinein in meinen Einkaufswagen.

 

IMG_Lidl- einkauf-1

 

Daheim angekommen wurden die Sachen verstaut und da es schon Abendessen Zeit ist, machte ich mich an das Menü ran.
Hier ist das komplette Rezept nun für euch.

Das Menü : 

Erdnusssauce                                                               Hähnchen

1 Knoblauchzehe                                              4 Hähnchenfilets je 180g
1 rote Chilischote                                            flüssiger Honig zum Bestreichen
½ Bund Koriander                                            4 Schaschlik-Holzspieße
3 gehäufte EL stückige Erdnusscreme
1-2 EL Sojasauce
2 cm Ingwer
2 Limetten, oder 1 Zitrone
 
 Nudeln
250 g feine chin. Eiernudeln
100g unges. Cashwekerne
½ rote Zwiebel
1 kleinen Bund Koriandergrün
1 rote Chilischote
1-2 EL Sojasauce
1 Limette
1 TL Sesamöl
1 TL Fischsauce
1 TL flüssiger Honig
 
Beilagen:
2 Mini –Romanasalate
½ Bd. Koriandergrün
1 frische Chillischote
1 Limette
Sojasauce
 
 Grundzutaten:
Olivenöl, Natives Olivenöl, Salz, Pfeffer
 
Obst mit Mintzucker
1 große Ananas
150 g Blaubeeren oder andere frische Beeren
1 kl. Bd.frische Minze
3 EL Zucker
1 Limette
250g Kokosjoghurt
 

Alle Zutaten bereitstellen und den Backofen auf 180°C Grill Stufe vorheizen.

Erdnusssauce – Knoblauch schälen, von der Chili den Stängel entfernen. Mit dem abgebrausten Koriandergrün und den Ingwer
grob hacken und alles zusammen mit der Erdnusscreme, dem Saft der Limetten und der Sojasauce in einen Mixer geben.
So lange zerkleinern bis eine cremige Paste entstanden ist. Etwas Wasser dazu geben und alles zu einer
löffelfesten Saucen mixen. Abschmecken und die Hälfte der Sauce zum Servieren in ein Schälchen füllen
mit nativem Olivenöl beträufeln, den erst beiseite stellen.

IMG_Jamie Oliver 30 Min Erdnussauce -1

 

Hähnchen – Die Hähnchenbrüste säubern und dicht nebeneinander auf ein Brett legen. Nun die vier Holzspieße  von unten durch das Fleisch stecken. Nun jeweils neben den Holzspießen das Fleisch durchschneiden und auch an den ungleichmäßigen Rändern das Fleisch abschneiden. Die dabei entstandenen Abschnitte mit auf die Spieße stecken. Die restliche Erdnusssauce aus der Küchenmaschine in eine Bratform löffen, die Spieße drauflegen und die Sauce mit den Händen ins Fleisch massieren. Die Spieße mit Olivenöl beträufeln, salzen und im oberen Teil des Ofens auf jeder Seite 8-10 Minuten grillen, bis das Fleisch goldbraun und durchgebraten ist.

Beigaben- Den Salat halbieren, waschen und trockenschleudern und in eine Schüsseln auf den Tisch stellen.

IMG_Jamie Oliver Salat -1

Nudeln – In einem Wasserkocher ca. 1 Liter Wasser zum Kochen bringen. Die Eiernudeln in eine Schüssel legen und mit dem kochenden Wasser übergießen. Mit einem Topfdeckel die Schüssel abdecken und die Nudeln nun 6 Minuten quellen lassen.

Die Cashwekerne zerkleinern und langsam in der warmen Pfanne rösten.

Inzwischen die Zwiebeln schälen, Korianderbätter und den Stängeln zupfen und beiseite stellen, den Stiel der Chilischote entfernen. Zwiebel, Korianderstängel und Chili in der Küchenmaschine fein hacken. Mit 1-2 EL Sojasauce und einen Schuss nativen Olivenöl in eine große Schüssel umfüllen.

IMG_Scharfer Nudelsalat

 

Den Saft der Limette dazugpressen, Sesamöl und Fischsauce zugeben. Die Zutaten gründlich durchrühren, abschmecken. Nudeln abseihen mit kalten Wasser abschrecken, abtropfen und in die Servierschüssel geben.

Hähnchen – Die Spieße im Ofen wenden, mit etwas flüssigen Honig bestreichen und weitere 8-10 Minuten grillen.

 

IMG_Jamie Oliver 30 Min Hähnchenfilet-1

 

Obst mit Minzzucker – Ananas schälen und in Scheiben schneiden. Mit den Beeren auf einer großen Platte anrichten. Minze abbrausen, Blätter abzupfen und im Möser fein reiben. Den Zucker einstreuen, zerstoßen und mit der Minze vermischen. Den Minzucker über die Ananasscheiben streuen. Die Limette zum Auspressen halbieren und zusammen mit dem Joghurt auf den Tisch stellen.

IMG_ Jamie Oliver-Minznachtisch-1

 

Servieren – Die gegrillten Hähnchenspieße auftragen. Jeder kann sich nach belieben ein ein Päckchen aus Salatblättern, Nudeln, Hähnchenspieß, Erdnusssauce  machen und beträufelt es nach Geschmack mit Limettensaft und Sojasauce

Fazit – Für meinen Einkauf bei Lidl habe ich für das Menü gerade mal 13,36€bezahlt, da kann man nicht meckern, oder ? Die Qualität der von mir eingekauften Produkte war sehr gut, denn ich könnte mir sie selbst aussuchen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist auch gut gewesen.

Ja und nicht zu vergessen zum Menü von Jamie Oliver, das war grandios und alle Schüsseln und Teller waren schnell leer. Das werde ich wieder einmal kochen!