Anzeige, Haushalt, Home Living

Wäschespinne Kaufberatung – Worauf beim Kauf achten?

Für die meisten Menschen, die ihre Wäsche im Freien trocknen, sind Wäschespinnen viel praktischer als die klassischen langen Leinen. Auf der Spinne lassen sich große Mengen an Wäsche äußerst platzsparend und ohne lange Wege aufhängen und trocknen. Wie bei jedem Produkt, so gilt auch beim Kauf einer WäschespinneDie qualitativen Unterschiede können sehr groß sein. Aus diesem Grund finden Sie in dieser Kaufberatung zahlreiche hilfreiche Tipps, die Ihnen bei der Wahl Ihrer Wäschespinne helfen.

Gerüstet für den Einsatz im Freien

Eine Wäschespinne soll ihr ganzes Leben im Freien verbringen, ohne ihre Qualität und Robustheit zu verlieren. Deshalb bieten sich Aluminium oder rostfreier Edelstahl an. Diese beiden Materialien halten Wind, Wetter und wechselnden Temperaturen zuverlässig über viele Jahre stand und Sie brauchen Ihre Spinne nicht regelmäßig bei Schlechtwetterperioden abzubauen.

IMG_Wäschespinne

 

Die Größe…

… spielt ebenfalls eine wichtige Rolle – sowohl die Höhe als auch die Länge der Leine. Bei der Größe sollten Sie auf ein Modell zurückgreifen, dass sich mit wenigen Handgriffen in der Höhe verstellen lässt. Dies erlaubt jedem Nutzer in Ihrer Familie, die Wäschespinne individuell einzustellen. Für Kinder und Senioren ist dies sehr nützlich. Wäschespinnen sind außerdem mit unterschiedlichen Leinenlängen erhältlich. Diese sind in der Regel mit Zahlen von 500, 600 oder ähnlichen angegeben und wenn Sie eine Null abziehen, erhalten Sie die ungefähre Länge in Metern. Dieses Maß sollte auch schon mindestens vorhanden sein, damit Sie mehr als eine Waschmaschinenladung Wäsche gleichzeitig aufhängen können.

 

IMG__Wäschespinne

Die Handhabung der Wäschespinne

Neben der Höhenverstellbarkeit ist es ratsam, wenn Ihre Wäschespinne auch über einen leicht bedienbaren Mechanismus zum Auseinander- und Zusammenklappen verfügt. Gute Modelle lassen sich ganz einfach ausfahren und nach der Nutzung wieder einfahren – ein Vorteil insbesondere dann, wenn Ihre Wäschespinne an einem Platz steht, an dem die Leinen schnell verschmutzen, etwa unter Bäumen. Ein einziger Handgriff sollte genügen. Ein weiteres Zeichen für gute Qualität ist es, wenn die Leinen im eingeklappten Zustand nicht einfach herunterhängen, sondern in die Arme der Spinne eingezogen werden. Dies hält die Leinen jederzeit sauber – und somit auch Ihre Wäsche. Ein anderes Prinzip zum Schutz der Leinen ist das Abdecken der Wäschespinne im
zusammengeklappten Zustand mit einer Schutzhülle. Einfachere Ausführungen verfügen lediglich über eine Hülle, die Sie selbst überstülpen müssen, während hochwertigere Spinnen auch hier eine automatische Abdeckung besitzen.

Weitere wichtige Details

Die richtige Spannung der Leinen ist für Sie beim Aufhängen immer wichtig. Durchhängende Leinen erschweren die Handhabung – eine gute Spinne bietet Ihnen langfristig eine optimale Leinenspannung und erlaubt es Ihnen außerdem, die Leinen bei Bedarf nachzuspannen. Was Sie ebenso bedenken sollten, ist die Länge der einzelnen Leinen zwischen den Armen. Damit auch große Wäschestücke wie Bettlaken optimal trocknen können, empfiehlt es sich, eine Wäschespinne mit mindestens zwei Meter langen Leinen zu wählen, zumindest an den Außenseiten. Nicht vergessen sollten Sie zusätzlich die Befestigung im Boden: Achten Sie darauf, dass sie enthalten bzw. im Preis inbegriffen und auch für den vorgesehenen Platz geeignet ist. Wenn alle diese Aspekte stimmen, steht Ihrem Wäschetrocknen im Freien nichts mehr im Wege.

Dieses Produkt wurden mir kostenlos für einen Produkttest zur Verfügung gestellt.