Home Living, Lifestyle, PR Sample

BloomPost der Blumenversand per Briefkasten im Test

Warum nicht mal Blumen testen, die in einer schmalen Blumenbox verschickt werden. Als die Anfrage kam, ob ich Interesse habe den Blumen Services von BloomPost einmal zu testen, sagte ich gerne zu. Denn bis jetzt kenne ich nur, dass man Blumen bekommt, die nicht in den Briefkasten passen, sondern die man überreicht bekommt.

Wie das wohl aussehen wird. Blumen in einen länglichen Karton. Passen denn da rein und wie bekommen die Wasser und sind sie den Frisch, wenn sie ankommen. Ich war sehr gespannt auf meine Blumen. Selbst kenne ich mich mit Blumen gut aus. Warum? Ich bin vom Fach und hatte selbst zwei Blumengeschäfte gehabt.

IMG_BloomPost-3

Zu Onlineshop BloomPost 

Bei BloomPost  gibt es keine bunt gemischte Blumensträuße mit unterschiedlichsten Blumensorten, nein dort im Onlineshop bekommt man Rosen. Ob rote, gelbe, weiße, rosa, orange oder ein bunt gemischter Rosenstrauß. Im April gibt es dort übrigens auch Tulpen. Somit unterscheidet sich BloomPost zu den vielen anderen Blumenversandhandel, die es im Internet gibt.

Die Startseite von BloomPost ist im ersten Augenblick sehr übersichtlich und einfach gestaltet. Man findet sich sehr schnell zurecht. Im ersten Schritt wählt man seine gewünschten Rosen aus, hier kann man zwischen zehn Rosenfarben auswählen. Momentan kosten die Rosen jeweils 14,95 Euro. Was mir auffällt, wo sehe ich, wie viele Rosen es sind die verschickt werden? Habe ich da etwas übersehen wo es stand ? Denn wenn ich auf ein Bild klicke steht da nichts davon.

Bildschirmfoto 2015-06-13 um 23.00.17

Im zweiten Schritt kann man einen Wunschkarton mit passender Grußkarte auswählen. Hier gibt es 16 unterschiedliche Designs zu verschiedensten Anlässen z. B. zum Geburtstag, Geburt, Danke oder Einfach so etc. Wenn man nun seine Blumen wie seinen Wunschkarton mit Grußkarte ausgesucht hat, kann man im dritten Schritt seinen Text (500 Wörter) für die Grußkarte in ein Textfeld eintragen. Dieser wird dann in die Grußkarte gedruckt. Hier gibt es nur eine Standardschrift und der Text ist in Schwarz gehalten.

Im vierten Schritt wird man die Versandadresse an, wohin die Rosen gehen soll, so wie auch die eigene Adresse ein. Ganz unten wählt man noch seinen Wunschtermin für die Lieferung aus. Hinweis: Bestellungen vor 16 Uhr können noch am selben Tag versendet werden. Zum Schluss wählt man aus, wie man bezahlen möchte.

Bezahlen kann man bei BloomPost mit Giropay, Kreditkarte, Lastschrift, PayPal und  Sofortüberweisung. Der Versand mit DHL kommt auf 1,95 Euro. Das war es sich schon mit der Bestellung nun heisst es warten.

Meine Rosen von BloomPost kamen an

IMG_BloomPost

Ich selbst habe mir die Rosen nicht ausgesucht, sondern ich habe mich überraschen lassen. Somit wusste ich nicht welche Farbe die Rosen haben, sowie auch welchen Karton und Karte ich erhalten werde. Kaum hatte ich zugesagt den Service von BloomPost auszuprobieren, schaute ich am nächsten Tag in den Briefkasten und siehe da, die Rosen im Karton war dort drinnen .Das ging ja wirklich sehr schnell, ich hatte doch erst einen Tag zuvor zugesagt.

In einem schönen ausgesuchten Karton befanden sich 12 mittellange rosa Rosen, die einen sehr frischen Eindruck machten. Alle Rosenköpfe waren noch zu und die Blätter waren von einem sattgrün, weder verwelkt oder noch abgerissen. Die Rosen selbst waren in einer patentierten Folie eingepackt und zusätzlich noch in einem Seidenpapier eingeschlagen. Mit dabei im Karton war eine Grußkarte sowie ein Frischhaltepulver.

IMG_BloomPost-1

 

IMG_0907

Ich habe sie sofort ausgepackt, sie schräg angeschnitten und sie in die Vase gestellt. Vorher habe ich Wasser und das Frischhaltepulver hineingetan. Nun war ich sehr gespannt, wie lange die rosafarbene Rosen halten werden.

Die Tage vergingen und ich war erstaunt, wie lange doch meine Rosen gehalten haben. Sage und schreibe über 9 Tage und das, wo ich nur dreimal das Wasser gewechselt habe und sie nochmals frisch angeschnitten habe.

IMG_BloomPost-2

Fazit

Die Idee von BloomPost finde ich nicht schlecht. Jedoch würde ich mich über lieber über einen richtigen Blumenstrauß mit Grün wünschen, denn so kommen die Blumen viel positiver anbei einem. Es soll ja ein Geschenk sein, gerade wenn man z.B. Geburtstag hat.

Wenn ich berechne, 12 Rosen mit Karton, Karte und Lieferung kosten bei BloomPost  16,90 Euro (eine Rose 1,40 Euro). Da bekomme ich im Blumenladen einen Rosenstrauß ( Ecuador Rosen ) mit etwas Grün, wenn ich Glück habe sogar 12 Stück, wenn nicht gerade Muttertag ist. Zwar kostet die Lieferung separat, aber wenn es im Ort ist, kostet das auch nicht viel. Woher ich das weiß – ich bin vom Fach 😉

Was meint ihr dazu? Auf eure Meinungen bin ich gespannt!

Diese Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt