Food

Gourmet Filegros von Iglo die drei Neuheiten – Wie sind sie?

Bei Fisch kann ich manchmal nicht widerstehen. Erst am Sonntag habe ich mir nach der Buchmesse in Frankfurt ein Fischbrötchen geholt. Tja, an einem Fischgeschäft muss ich einfach halt machen. Fisch ist ja auch gesund, da er unter anderem Omega-3-Fettsäuren hat, leicht verdaulich ist und freundlich zur Figur.

So durfte ich als Fischliebhaber und iglo Botschafter die drei Neuheiten Gourmet Filegros von iglo kostenlos probieren. Ob Sie uns überzeugen konnten und ob ich sie kaufen würde, das erfahrt Ihr heute hier.

IMG_Gourmet Filegros von Iglo drei Neuheiten

Die drei Neuheiten iglo Gourmet Filegros  

Namen wie LandgenussMexikanisches Feuer und Sizilianische Sonne durfte meine Familie und ich kostenlos probieren. Das sind die drei Neuheiten aus dem Hause iglo, die es seit einiger Zeit im Supermarkt zu kaufen gibt. Ich finde sie hören sich nach Berge, Sonne und Meer an, oder einfacher gesagt nach Urlaub.

In jeder aromaversiegelter Verpackung befinden sich jeweils 2 Filegros mit Doppelportion 290 Gramm, die übrigens aus 51% Alaska Seelachs-Filet (100  % Fischfilet aus MSC zertifiziertem Fischfang) und unterschiedlichsten knusprigen 49% Panaden bestehen. Der Preis liegt bei einer Packung bei 3,49 Euro.

Weitere Infos zu  iglo Gourmet Filegros wie Zutaten findet Ihr Hier

Falls ihr Mal in die Tiefkühltruhe geschaut habt, sind Sie euch vielleicht schon aufgefallen. Mir sind sie letztens, als ich einkaufen, war ins Auge gestochen, denn man kann Sie gar nicht übersehen, finde ich. Die Gourmet Filegros haben nämlich ein „Guckfenster“ wie unsere Tochter so schön sagt und eine auffallende schwarze Verpackung. Hier sieht der Verbraucher genau, was er da gerade kauft. Was ich persönlich gut finde, da weiß man, was man später auf dem Teller hat. 

IMG_Gourmet Filegros iglo 7

So kommen wir zu denn drei iglo Gourmet Filegros Sorten, die wir gekostet haben. Gourmet Filegro Mexikanisches Feuer mit Chili und Limone, Gourmet Filegro Sizilianische Sonne mit Zitrone und rosa Pfefferbeeren und Gourmet Filegro Landgenuss mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen.

Wie könnte es sein, an einem Freitag. Komisch gibt es bei Euch auch immer Freitags Fisch? Bei uns hat es sich das mit Zeit irgendwie festgelegt. Ganz typisch und klassisch mit Salzkartoffeln und Kopfsalat, wurden die drei Gourmet Filegro serviert.

IMG_Gourmet Filegros iglo-6

Kommen wir nun zu der Zubereitung der Gourmet Filegro von iglo. Die unaufgetauten Filegros werden im vorgeheizten Backofen bei Ober- und Unterhitze: 220°C, Umluft; 200°C, Gasherd: Stufe 7 auf mittlere Schiene gebacken. Bis sie knusprig, gold-gelb gebacken sind.

Das Ganze ohne Backpapier. Was ich leider als sehr großen Nachteil finde. Denn, der Fisch bleibt daran kleben, was nicht gerade schön ist und man nachher schrubben, oder das Backblech einweichen muss.

Der Geschmack der drei Gourmet Filegro iglo 

Gourmet Filegro Mexikanisches Feuer mit Chili und Limone. Dieser war eher etwas für meinen Mann, er mag es  feurig und gerne scharf. Zwar hatte ich ihn mal probiert, aber dann doch lieber die Finger davon gelassen. Einfach zu scharf für mich und die Kinder haben ihn auch nicht gegessen.

IMG_Gourmet Filegros iglo-1

Gourmet Filegro Sizilianische Sonne mit Zitrone und rosa Pfefferbeeren. Hier schmeckt man zwar etwas die rosa Pfefferbeeren heraus, aber die Zitrone geht komplett verloren. Also, machten wir selbst frischen Zitronensaft auf den Fisch und siehe da, schon besser und nicht ganz so trocken.

IMG_Gourmet Filegros iglo

Gourmet Filegro Landgenuss mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen. Darauf hatte ich mich ja am meisten gefreut. Ich liebe diese Kerne, ob im Salat oder im Brot einfach himmlisch. Optisch schaut der Fisch sehr ansprechend gut aus. Deutlich sieht man die vielen Kerne. Doch dann kommt die  viele Panade und diese schmeckt zwar nicht schlecht, aber das Gesamtpaket ist einfach zu trocken, schade eigentlich.

Fazit zu allen drei iglo Gourmet Filegro 

Von der Verpackung bis zur Optik der Gourmet Filegro bis hinzu, wenn man ihn dann gebacken aus dem Backofen holt und auf seinem Teller hat, konnte uns jeder einzelne Gourmet Filegro alle in der Familie überzeugen. Auch schon bevor man die Gourmet Filegro aus dem Ofen nimmt, verbreitet sich ein angenehmer Duft in der Wohnung. Es riecht nach Kräuter und Gewürzen verschiedenster Art, die Fischnote ist dabei eher dezent.

Jetzt kommen wir leider zum negativen Punkt. Die Gourmet Filegro haben wir nach Packungsanweisung im Ofen 25 Minuten gebacken und leider, war er innerhalb der angegebenen Zeit sehr trocken. Die Farbe war zwar schön goldbraun und er hat gut gerochen. Die Frag, die ich mir hier stelle, wäre die Zubereitung auch in der Pfanne mit etwas Öl nicht besser, dann wäre er nicht so trocken?

Nachdem ich dann die ersten Bissen vom Gourmet Filegro genommen habe, bin ich, was den Fisch betrifft, etwas enttäuscht. Man schmeckt verschiedenste Kräuter und Gewürze, doch irgendwie schmeckt jeder der drei Sorten irgendwie im Nachhinein doch sehr ähnlich. Durch die sehr würzige Schicht aus Paniermehl mit den unterschiedlichsten Kräutern, die unserer Meinung nach einfach zu viel und zu dick sind, ging der Alaska Seelachs-Filet einfach unter. Den Fisch sieht man einfach nicht, da er vollkommen von der dicken Kräuterauflage verdeckt ist.

Zusammengefasst, an der Zubereitungsart sowie das Verhältnis Panade/Fisch müsste iglo noch etwas verbessern, finden wir alle in der Familie. Wie wäre es mit 70- 80 % Alaska Seelachs-Filet? Kaufen? würde ich keiner dieser drei Gourmet Filegro, da er einfach zu trocken ist und mir persönlich zuviel Panade hat.

Habt Ihr die Gourmet Filegro von iglo schon probiert? Konnten Sie Euch überzeugen?

Diese Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt