Haushalt, Home Living

Butter machen mit dem Butter Shaker geht das?

„Komm Mama, lass uns Butter machen!“ Das waren die Worte, als unsere Tochter in der Goodie Bag, die ich beim Franken Bloggetreffen von Anouck erhalten habe gestöbert hat. Ich darauf hin: „Wie? Butter selber machen, die kaufe ich doch lieber im Supermarkt das ist doch viel einfacher!“.

Da hielt sie mir doch einen Butter Shaker von SpätzleShaker unter die Nase. Leonie meinte daraufhin: „Damit kann man Butter machen, schau mal da steht alles darauf, was man braucht….nur Sahne. Mit Dackelaugen schaute sie mich an und fragte: „Haben wir welche? Die darf aber nicht im Kühlschrank sein, steht ja darauf !“ Ja, im Vorratsraum im Keller müsste welche sein, antworte ich zu ihr und schon flitzte sie runter in den Keller und kam wie der Blitz mit einer Packung Sahne zurück. „Gefunden!“, sagte sie voller Stolz.

IMG_Butter Shaker geht das? 1

Lass uns Butter shaken mit dem Butter Shaker

Frische Butter in nur 4 Minuten, dass verspricht der Butter Shaker von Spätzle Shaker. Na, dann lass uns mal shaken, dachte ich und sah schon, dass meine Hand nach 3 Minuten vom schütteln schmerzen wird. Ich war gespannt, denn es war meine erste selbst gemachte Butter, normalerweise kaufe ich sie ja, weil ich immer sehr viel brauche, da ich mindestens dreimal in der Woche backe, und das auf meinem Foodblog präsentiere.

IMG_Butter Shaker geht das?-2

Auf die Butter fertig los…

Das Prinzip ist einfach 200 ml Sahne (8 Stunden Raumtemperatur) + Gewürz (in meinem Fall war ein Orangengewürz dabei) in den Becher mit der Butterungskugel, die als Beschleuniger dient, dazugeben. Düsenaufsatz mit Deckel fest aufschrauben und dann heißt es 2-3 Minuten schütteln, bis sich das Butterfett trennt. Dann die Buttermilch abgießen und etwas kaltes Wasser zur Butter in den Shaker um die Butter zu „waschen“, Butter-Shaker verschießen und füllen nochmals kurz shaken. Das Wasser abgießen. Mit einem Teigschaber, die Butter heraus holen. Sollte noch etwas Flüssigkeit dabei sein, einfach ausdrücken. Nun kann man die Butter formen und in den Kühlschrank stellen.

IMG_Butter machen mit dem Butter Shaker geht das?

Herauskommen ist bei uns dann 67 g Butter, die eher ausschaut wie Margarine und 110 ml Buttermilch. Die Butter musste natürlich auch gleich verköstigt werden von uns beiden. Ich sage nur LECKER! Auch wenn sie jetzt nicht gekühlt war, war sie super.

Da unsere Tochter so beigesetzt war vom Butter shaken, haben wir nicht nur diese Orangenbutter und Orangenbuttermilch gemacht, sondern eine mit Salz, Kresse und Schnittlauch. Einfach himmlisch, kann ich Euch sagen.

IMG_Butter machen mit dem Butter Shaker geht das?

Die Anwendung ist einfach, simpel, schnell und es schmeckt sogar gut. 16,95 Euro kostet der Butter Shaker, das ist er auf jeden Fall wert, finden wir. Für ab und an eine gute Idee, gerade wenn man eine bestimmte Geschmackskombination von Butter haben möchte, die man nicht im Kühlregal findet.

Habt ihr schon einmal Butter selbst gemacht? Wenn ja, welches Aroma hatte Eure Butter?

 

Dieses Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt