Bastelt ihr gerne und liebt ihr Schmuck? Dann habe ich etwas für Euch. Meine Tochter und ich haben die Sweet Rosy´s Schmuckboxen ausprobiert. Wir  haben eine Mutter-Tochter kostenlos zum Testen erhalten. Es handelt sich um eine Do-It-Yourself Schmuckbox, wo ihr Euren eigenen Schmuck herstellen könnt.

Sweet Rosy´s ist ein junges Startup-Unternehmen, welches DIY Schmuckboxen verkauft. Dabei handelt es sich um Aboboxen, welche einmalig, monatlich oder für 3- bzw. 6-Monate bestellt werden können. In jeder Box sind mindestens 2 zu kreierende Schmuckstücke enthalten. Eine DIY Schmuckbox enthält jeden Monat auf’s neue ein Motto, eine gedruckte Anleitung, alle Materialien und Werkzeuge (die für die Schmuckstücke benötigt werden), einen Online Zugang zu Video-Anleitungen und ein kleines Geschenk.

IMG_Schmuckboxen von Sweet Rosy´s - Schmuckteile selbst kreieren

Insgesamt bietet Sweet Rosy 3 verschiedene Schmuckboxen an, davon gibt es eine Schmuckbox mit mehr Inhalt:

  • Classic Box 24,00 Euro
  • Young Box  24,00 Euro
  • Mutter-Tochter Box  25,00 Euro
  • Mutter-Tochter Box  30,00 Euro

Die Sweet Rosy´s DIY Schmuckboxen sind versandkostenfrei.

Unsere Mutter-Tochter Dezember Box

Erhalten habe ich eine kleine schöne Pappbox, mit einem Blumenmuster, dass mich an die 60 Jahre erinnert, mal etwas anderes als diese einfarbigen Boxen. Jedoch findet unsere Tochter, dass dieses Muster nicht ganz modern ist. So unterschiedlich können halt die Geschmäcker sein.

Das Set für die Mutter ist in Silber-Schwarz gehalten. Hier kann man eine Kette und zwei Armbänder gestalten. Für die Tochter sind zwei Armbänder (bunten Kugel und einem Unendlichkeitszeichen) dabei.

IMG_Schmuckboxen von Sweet Rosy´s - Schmuckteile selbst kreieren-1

Sweet Rosy´s DIY Schmuckbox

Enthalten sind alle Materialien (wie oben erwähnt), Anleitung – diese ist ganz wichtig, denn hier ist der Code um die Video-Anleitung zu sehen, wie der Schmuck gemacht wird. Mit in der Schmuckbox waren unter anderen zwei Haargummis, die ein kleines Geschenk sind, sehr nett finde ich.

IMG_Schmuckboxen von Sweet Rosy´s - Schmuckteile selbst kreieren7

Meine Schmuckbox hat übrigens auch ein Motto und zwar: MAKRAMEE. Ein mir bislang unbekanntes Wort. Es ist handelt sich hierbei eine Knüpftechnik, die aus dem Orient kommt (Kreuzknoten, gedrehter Kreuzknoten).

IMG_Schmuckboxen von Sweet Rosy´s - Schmuckteile selbst kreieren-5

IMG_Schmuckboxen von Sweet Rosy´s - Schmuckteile selbst kreieren-4

Zuerst habe ich mir die Anleitung durchgelesen, doch  dann habe ich die Videos dazu angeschaut. Ich muss sagen, die sind sehr hilfreich. Denn es ist gar nicht so leicht, wie es erst einmal ausschaut. Am Ende habe wir es dann doch geschafft, wobei wir ein paarmal das ein oder andere Schmuckstück wieder aufmachen mussten, da man sich sehr schnell verknüpft, oder es viel zu locker war.

Fazit der Sweet Rosy´s DIY Schmuckbox

IMG_Schmuckboxen von Sweet Rosy´s - Schmuckteile selbst kreieren-6

Die Schmuckbox ist originell und eine schöne Idee, gerade für Menschen, die gerne basteln und kreativ sind. Die Box entspricht genau der Abbildung und kommt in einer schönen Schachtel daher. Der Versand war super fix. Die enthaltenen Schmuckstücke sind hübsch. Sehr gut finde ich die dazugehörigen Videos dazu.

Meine Tochter und ich, sind zwar Anfänger, auf dem Gebiet der Schmuckherstellung und kennen uns mit den Preisnormen nicht vollkommen aus, dennoch habe ich das Gefühl, das der Preis jedoch für die Mutter-Kind Sweet Rosy´s DIY Schmuckboxen allerdings nicht gerade günstig ist.

Kennt ihr schon Sweet Rosy´s DIY Schmuckboxen? Nein, dann schaut doch mal auf ihren Onlineshop hier vorbei, vielleicht ist da ja noch das ein oder andere Weihnachtsgeschenk für eure Freundin dabei. Übrigens, das nächste Motto der Schmuckbox ist Nadel und Faden.