IMG_Alle Jahre wieder - Vorsätze

Hallo zusammen. Das neue Jahr hat begonnen und mein Urlaub ist vorbei. Ich hoffe, Ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet und habt wie ich auch ein paar Vorsätze gemacht. Alle Jahre wieder nehme ich sie mir vor, ob ich sie einhalten werde, weiß ich noch nicht, aber ich habe es mir fest vorgenommen, wie jedes Jahr.

Guten Tag, hier bin ich wieder: die Zeit mit den guten Vorsätzen

Wie jedes Jahr verspreche ich mir sie einzuhalten. Meine 5 Guten Vorsätze. Ich denke, das hat sich jeder Zweite von Euch vorgenommen. Die Top Nummer 1 – das Abnehmen. Nicht dass ich es direkt nötig hätte mit meinem 1,68 cm und 57 Kilo. Selbst wundere ich mich auch, dass ich bei dem vielen Backen jede Woche, nicht 10 Kilo mehr auf die Waage bringe, aber das liegt wohl daran, dass ich, nennen wir es mal zu wenig Sport mache, oder falschen mache (Treppe rauf Treppe runter im Haus). Wobei ich das so sehe mit dem Sport. Seit ich mein Germain visosmart Fitnessarmband habe, sehe ich genau, wie viel Schritte ich am Tag mache und das schwankt von 15.000 – 30.000 am Tag (ca. 5 – 10 Kilometer). Auch mein Kalorienverbrauch zeigt es. Ist das nicht etwa Sport? Muss ich da noch ins Fitnesscenter gehen und irgendwelche Bauch-Beine-Po-Übungen machen, oder auf dem Laufband sein oder Gewichte stemmen? Ich bin da noch am Kämpfen… soll ich mich doch hinwagen, anmelden und schwitzen… alles wegen einer straffen Figur? Oder weiterhin Treppenstufen laufen…und irgendwelche Straffungs und Anti-Aging Creme verwenden?

IMG_Alle Jahre wieder - Vorsätze

Da wären wir beim nächsten Punkt  bzw. Vorsatz – gesundes Essen. Muss man ja auch, wenn man abnehmen will. Statt viel Zucker und Fett soll mehr Gemüse und viel Obst auf meinen Teller landen. Auch mehr trinken steht auf meiner Liste. Nein, kein Alkohol und Kaffee, sondern Wasser. Wäre da aber nicht mein Foodblog, der mich daran immer so hinter. Immerhin heißt er ja „Sonntags ist Kaffeezeit“ und da darf ja was Süßes nicht fehlen.

IMG_Alle Jahre wieder - Vorsätze

IMG_Alle Jahre wieder - Vorsätze

Auch an das seelische Wohlbefinden wird natürlich gedacht und da wären zu einem – jeden Tag 30 Minuten nicht tun und einmal in der Woche ein entspanntes Bad nehmen und dabei meine Lieblingsmusik hören.

IMG_Alle Jahre wieder - Vorsätze

Mein letzter VorsatzNEIN sagen. Ich wohne freiwillig und eigentlich gerne auf dem Land (Einwohnerzahl 8.100), darf man  das noch zu Land nennen? Bei allen Vorteilen gibt es aber eine Sache, die mich zunehmen nervt: die Fahrerei. Meine ständigen Chauffeuerdienste. Wer Kind hat, kennt dass „Mama, kannst du mich mal eben fahren und natürlich auch wieder abholen?“ Zum Klavierunterricht, Sportverein, Tanzschule, zum Shoppen in die Stadt oder zu Freuden ….!!! „Hallo, habt Ihr Großen nicht eine Monatsfahrkarte?“. Anscheint nicht, weil ja der öffentliche Nahverkehr quasi nicht existent ist, muss Mutti ran. Ich verbringe jede Menge Lebenszeit mit Rumfahren. Die Hobbys meiner Kinder machen mich noch zum Kilometerfresser. Also, werde ich jetzt öfters zu Ihnen sagen: „Nein, nehmt den Bus!“.

Das waren nun meine 5 Guten Vorsätze: Abnehmen, Sport, gesundes Essen, seelisches Wohlbefinden – Nichts tun und mehr Nein sage. Wie ich doch Silvester liebe … mit seinen Vorsätzen! Mal schauen, ob ich meinen inneren Schweinehund dieses Jahr dazu bewege, meine Vorsätze einzuhalten, zu mindestens mit dem Essen und Trinken hat es in der ersten Januarwoche schon mal geklappt. Es gab viel Salat zu den Pommes frites.

Wie schaut es bei Euch aus, habt Ihr Euch auch Vorsätze für 2016 gemacht?