Haushalt, Home Living, PR Sample, Technik

Wir haben gepoppt – Dank Popcornmaschine

Wir haben gepoppt - Dank Popcornmaschine - Karstein

Wer braucht schon noch Kino, wenn man zu Hause einen großen Fernseher, Instant-Video-Dienste nutzen kann und dann auch noch eine Popcornmaschine hat. Zu selten kommen wir einfach ins Kino um die neusten Filme anzusehen. Klar, kann man auch die Tüten für die Mikrowelle kaufen … aber warum nicht mal auch eine Maschine.

Wir haben diesen Popcorn Maker für unsere Heimkinoabende gekauft für ein absolutes Kino-Feeling und für die Kindergeburtstage, die bei uns dreimal im Jahr anfallen. Der Preis hat mich zwar im ersten Moment etwas abgeschreckt, aber ich den Kauf bis heute nicht bereut. Was tut man nicht alles, wenn man Kinder hat. Nun kommt zu unserer Zuckerwattenmaschine und Crêpe Maker nun auch noch diese Popocormaschine dazu. Man muss ja gerüstet sein für alle Party, die so im Jahr anstehen.

 

Gut aussehen und lange halten soll Sie

Immerhin wollte ich eine Popcorn Maschine, die stabil ist und bei der ich mir keine Sorgen manchen musste, das die Maschine nachdem fünfzehnen Mal benutzen ihren Geist aufgibt.Viele werden sich jetzt denken … wie, fast 80,00 Euro soll dieser Popcorn Maker kosten, dass ist mir definitiv zu viel. Dann sollte man sich mal überlegen wie viele Tüten Popcorn heut zu Tage kosten. Von 4 bis 6 Euro sind da schon mal weg. Oder im Kino können da auch mal schnell man 10 bis 12 Euro anfallen.

Fündig geworden bin ich übrigens bei Klarstein, dort habe ich diese Popcornmaschine bestellt und zwar in der Farbe rot. Sie gibt es übrigens auch in schwarz. Innerhalb zwei Tagen wurde sie sicher und schnell geliefert.

Wir haben gepoppt - Dank Popcornmaschine - Karstein

Mit im Lieferumfang : 1 x Gerät, 1 x Servierschale,  2 x Dosierlöffel,  1 x Edelstahl-Topf und deutschsprachige Bedienungsanleitung (weitere Sprache: Englisch).  Die Ppocornmaschine ist : 26,2 x 46,5 x 27,3 (BxHxT) und hat ein Gewicht von ca.3,5 kg. Preis: 76,80 Euro

Features auf einen Blick: 

  • 300W Popcorn-Maker für knackigen Puffmais – süß und salzig
  • Edelstahl-Behälter mit integriertem Heizsystem und Rührwerk
  • kurze Aufheizzeit, hohe Popcornausbeute – etwa 60 Liter pro Stunde
  • Innenbeleuchtung – dekorativ und warmhaltend
  • einfache Reinigung – Topf bequem entnehmbar
  • 50er Jahre Cinema-Optik mit roter Lackierung
  • inkl. Servierschüssel und Portionierlöffel

Wie bringt man Kinderaugen zum Leuchten?

Mit einer Popcornmaschine . Das war bei uns vor einiger Zeit, als er kam und die Kinder ihn auspacken haben. Der erste Eindruck, als er ausgepackt war: Der ist größer als gedacht und die Verarbeitung des Gehäuses ist sehr stabil und sieht einfach toll aus, wie man es aus alten Kinos kennt. Klar, das Gehäuse ist komplett aus Plastik, macht aber dennoch einen guten qualitativen Eindruck. Der Topf und das Rührwerk sind sogar sehr hochwertig für den Preis.

Wir haben gepoppt - Dank Popcornmaschine - Karstein

Wir haben gepoppt –  Dank Popcornmaschine

Die Handhabung der Popcornmaschine ist sehr einfach, auch wenn das notwendige reinigen doch recht aufwendig ist. Zuerst muss man das Gerät zusammen bauen und die innen Fläche der Pfanne mit einem feuchten Tuch aus reiben. Danach einfach die Pfanne (Top) auf die Haken im Gerätegehäuse hängen. Den Pfannen Stecker in den Anschluss an der Decke des Gehäuses stecken, die entnehmbare Ablage hineinstellen und schon kann es fast losgehen mit dem poppen.

Zuerst schaltet man LIGHT & POP und das Licht, der Motor und das Heizelement schalten sich ein. Nun die Pfanne 2-3 Minuten vorheizen. Danach auf POP & OFF stellen und 1 1/2 EL Pflanzenöl in den Topf einfüllen. Anschießend rasch 1/4 Messlöffel Maiskörner hineingeben und schließlich den Deckel schließen. Nun wieder POP einschalten. Der Motor bewegt sich und die Pfanne wird erhitzt. Ich muss sagen … der Motor brummt leise vor sich hin. Innerhalb von ca. 2 Minuten fängt das Popcorn an aus dem Deckel zu poppen. Sobald es kein Popcorn mehr zu hören ist, stellt man den Popcorn Maker umgehend ab.  Zieht nun die Pfanne am Handgriff nach unten, um das verbliebene Popcorn herauszuschütteln.

 

Wir haben gepoppt - Dank Popcornmaschine - Karstein

Wenn man den Topf und das Öl gut vorheizen lässt geht das Popcorn machen an sich auch sehr schnell. Eine Ladung Popcorn dauert nur wenige Minuten  und ist auch kein Problem mehrere  Ladungen hintereinander zu machen. Mehr als 10 Ladungen sollte man allerdings nicht machen, da der Zucker sind zu sehr einbrennt und die Reinigung danach doch nicht so einfach ist, wie gedacht.  Am besten, nach jeder Nutzung, spätestens nach 3-4 Durchgang sollte man den Topf reinigen (mal grob durchschwängen).

Reinigung

Den Topf kann man herausnehmen, aufschreiben und mit etwas Spülmittel und einem nassen Schwann einfach putzen. Das der Motor am Topf befestigt ist, sollte er  nicht unbedingt komplett in Wasser getaucht werden bzw. in den Geschirrspüler gegeben werden. Die Innenseite des Maker läuft wegen den entstehenden Dampf an. Hier man einfach mit einem feuchten Schwamm wischen.  Die Plastik-Auffangschale kann wie eine normale Schüssel gereinigt werden.

Wer möchte kann auch auf die Schnellreinigung zurückgreifen. Hier muss man 100 bis 150 ml Wasser in den Topf füllen. POP einschalten und das warten bis das Wasser kocht. Warten bis es abgekühlt ist – fertig. Fand ich persönlich am Einfachsten.

IMG_Wir haben gepoppt - Dank Popcornmaschine - Karstein8

 

Fazit

Für süßes und sehr süßes leicht karamellisiertes Popcorn super. Auch für salziges Popcorn klasse. Die Popcornmaschine ist kinderleicht zu Bedienen und selbst unsere Kinder können es selbst machen. Eine Ladung Popcorn dauert nur wenige Minuten. Das schöne, die Maschine leuchte im Dunkel, wenn sie in Betrieb ist und gibt dem ganzen noch das i-Tüpfel.

Was soll ich noch viel dazu sagen … wir sind begeistert. Bei jeder Anwendung ist die Popcornmaschine der Hingucker, alle stehen immer rundherum und schauen zu, wie das Popcorn aus dem Topf springt. Ade Mikrowellen Popcorn sagen wir jetzt – Es lebe der Popcorn Maker!

Wie macht Ihr Euer Popcorn zu Hause und was haltet Ihr von der Popcornmaschine?

Hier habe ich noch ein Video gedreht wie es poppt!

*Sponsored Post*