Fashion, Kinder, Lifestyle

Schrank leer, Portemonnaie voll!

Schrank leer, Portemonnaie voll - Kleiderkreisel

Jetzt wird der Schrank ausgemistet – ich brauche Platz für die neue Sommermode! Denn: Wer gut erhaltene Stück weiterverkauft, kann sich das eine oder andere neue Shirt extra leisten. So mache ich es jedes Jahr. Egal ob bei eBay, Kleiderkreisel oder anderen Plattformen.

Schrank leer, Portemonnaie voll!

Vorletzte Woche habe ich meinen Schrank aussortiert und auch bei den Kindern ist einiges zusammengekommen. Es ist schon Wahnsinn, wie schnell sie doch aus den Kleidern herauswachsen. Kaum gekauft passt es 3 Monate später nicht mehr. Sei es das schöne Sommerkleid mit den weißen Punkten oder die schicke spitzen Bluse, geschweige von den vielen T-Shirts.

Warum also, in die Altkleidercontainer tun, wenn man für das ein oder andere Stück noch etwas bekommt wie z. B. auf Kleiderkreisel. Tja, was ich in den Jahren so beim Aussortieren meiner Kleidung und natürlich die Kleidung unserer Kids so erfahren habe, möchte ich gerne mit Euch teilen und Euch 5 gute Tipps geben, worauf es ankommt.

Schrank leer, Portemonnaie voll - Kleiderkreisel

Das A und O sind Fotos 

Aussagekräftige Fotos sind schon mal 100% entscheidend. Knipsen bei Tageslicht vor einem neutralen Hintergrund ( z.B. weißem Papier), ist am besten. Oder wer mag, kann auch in die freie Natur gehen. Kleidung wirkt man  Oder wer mag kann auch in die freie Natur gehen. Kleidung wirkt man besten angezogen, also modelt ruhig. Am besten fotografiere ich das man den Kopf nicht sieht). Zudem ist es wichtig: Details wie Applikationen festzuhalten, bei Markenkleidung das Label fotografieren.

Bei Schuhen helfe ich gerne mit einem Lineal nach, so kann man die Größenverhältnisse leichter erkennen. Zudem ist es wichtig.

 

Schrank leer, Portemonnaie voll! Kleiderkreisel

Schrank leer, Portemonnaie voll! -Kleiderkreisel

 

Mit Details punkten

Ein Pulli in Größe M passt mal perfekt, ein anderes Mal überhaupt nicht. Besser ist es, auch Maße ( wie z. B. Ärmellange etc.) anzugeben. Beschreibt zudem Stil, Material, Farbe und mögliche Mängel andere Kleidung. Nicht das der Käufer sich später beschwert und Ihr Euch rumärgert.

Zahlung und Versand

Ich biete gerne PayPal an, dies weckt Vertrauen bei anderen und ist zudem selbst geschützt. Die Versandkosten sollte nie höher sein, als man dafür tatsächlich zahlt. Mein Tipp: Bei hochpreisigen Kleidungsstücken, könnt Ihr potenzielle Käufer durch Gratis-Versand locken. damit habe ich schon gut Erfahrung gemacht.

Schrank leer, Portemonnaie voll - Kleiderkreisel

Kombi-Pakete

Hosenanzüge, Kostüme etc. biete ich gerne als Set an. Alle übrigen Kleidungsstücke aber besser einzeln – der Mehraufwand lohnt sich.

Gutes Timing

Was ich schon bemerkt habe ist, die Sachen an einem späten Sonntagnachmittag für sieben Tagen einzustellen. Denn Angebote, die sonntags vor 20:15 Uhr enden, erzielen Höchstpreise. Das liegt wohl am Abendprogramm, würde ich glatt meinen.

IMG_1644 Kopie

Tausche Altes gegen Gutschein

Selbst Sachen, die man nicht mehr verkaufen kann  oder will, bringen noch Geld. Bei H & M beispielsweise gibt es pro Tüte Altkleider 15 % Nachlass auf einen neuen Artikel. Auch bei Adler ( Kleidung & Schuhe) und Reno (nur Schuhe) spendieren Gutscheine für aussortiertes (egal, wo es gekauft wurde). Alternative: Kleidung und Schuhe versandkostenfrei einsenden und dafür Rabatt bei diversen Online-Shops bekommen.

Kinder-Kleiderbasar oder Kleiderkreisel?

Früher war der Kinderkleiderbasar sehr angesagt bei mir. Besonders die Babykleidung ging weg bei mir, wie warme Semmel. Doch mit der Zeit war mir das nichts mehr. Die Mütter wollten einfach nicht den Preis bezahlen, denn ich verlangt habe. Da fällt mir immer noch die gute rosa Jack Wolfskin Frühjahrsjacke ein …  Unsere Kleine hat sie gerade mal ein Frühjahr getragen, einwandfrei und TOP!

Neu im Laden habe ich damals 90,00 Euro bezahlt. Da nichts dran war, wollte ich noch 60,00 Euro Verhandlungsbasis haben. Immerhin ein neues Modell und wie gesagt keine Flecke oder Löcher. Das Etikett hatte ich auch noch. Ich sage Euch, da waren Preise dabei, von 10 bis 30 Euro mehr wollte keiner zahlen … Also habe ich Sie wieder eingepackt und am nächsten Tag eingestellt … weg war sie dann für 58,00 Euro und ich konnte wieder eine Neue kaufen.

Schrank leer, Portemonnaie voll - Kleiderkreisel

Im Herbst heißt es dann wieder ab zu Kleiderkreisel, so ist der Schrank leer und das Portemonnaie voll! Denn dann kommen die Winterkleidung online, die mal wieder zu klein geworden sind … wäre hören eigentlich Kinder auf zu wachsen?

Wie geht Ihr mit Sachen um, die Ihr nicht mehr braucht?

*Werbung*