Haushalt, PR Sample

entkalken mit DURGOL swiss espresso

 

ENTKALKEN mit durgol swiss espresso

Neulich stand ich vor unserer Kaffeemaschine und wollte mir meinen morgendlichen Kaffee machen. Wie gewöhnlich stellte ich meine Kaffeekasse darunter, drückte auf An und danach auf Start und … plötzlich zeigt sie das Symbol an „Bitte entkalken!“ Na super dachte ich mir. So fängt der Tag ja schon mal super an.

Normalerweise reinigt und entkalkt mein Mann unseren Kaffeevollautomaten alle Monate. Er legt sehr großen Wert darauf, dass die Kaffeemaschine noch lange unter uns weilt. Denn billig ist ja so ein Siemens Kaffeevollautomat gerade nicht und da steht Reinigung als erster Stelle. Tja, das musste ich wohl jetzt in Angriff nehmen, damit ich meinen Kaffee bekomme. Denn ohne Kaffee überlebe ich den Tag nicht und bin schlecht drauf.

ENTKALKEN mit durgol swiss espresso

Habt Ihr eigentlich gewusst, dass es fünf gute Gründe gibt, die Kaffeemaschine regelmäßig zu entkalken, damit Ihr noch lange etwas von eurer Kaffeemaschine habt und Ihr euch eine teure Reparatur erspart bleibt.

Da wäre als Erstes die Lebensdauer – Kalk verstopft die Leitungen und verkürzt dadurch die Lebensdauer der Kaffeemaschine. Zweitens – der Kaffeegenuss, bei zu niedriger Temperatur können sich die rund 800 Kaffeeöle nicht mehr richtig entfalte und der Geschmack wird beeinflusst. Drittens – die Hygiene vor allem, wenn Wasser länger im Tank der Maschine zurückbleibt, kommt es schnell zu Bakterienansammlungen. Viertens der Energieverbrauch – Kalkbeläge sorgen dafür, dass die Wärme nicht mehr optimal übertragen wird. Tja und der letzte Punkt, ist die Ästhetik. Die weißen Kalkablagerungen sehen einfach wenig appetitlich aus.

ENTKALKEN mit durgol swiss espresso

Also ran mit durgol swiss espresso 

Früher hab ich immer zu Essig- und Zitronenreiniger gegriffen, doch bei so einer teuren Kaffeemaschine, verlasse ich mich eher auf einen Spezial-Entkalker für Kaffeemaschinen. Das gute alte Hausmittel verwende ich dann lieber bei der Reinigung von Küche und Bad, als bei elektronischen Geräten.

Es gibt ja mittlerweile viele Entkalker und den richtigen zu finden ist nicht immer leicht. Wir verwenden in unsern Haushalt den von durgol. Dieser ist für alle Kaffeemaschinen geeignet – also für Voll- und Halbautomaten, Kaffeepad und Kapselsysteme. In der Verpackung sind gleich zwei Flaschen durgol swiss espresso mit a´125 ml und das Produkt ist auch einigermaßen preiswert.

ENTKALKEN mit durgol swiss espresso

Einmal entkalken …

Die Anwendung ist absolut einfach und sicher und dauert ungefähr 10-15 Minuten. Den Inhalt eines Portionsfläschens schüttet man in den Wassertank, dann gibt man noch einen halben Liter Leitungswasser dazu und schon kann der Entkaltungsvorgang wie in der Anleitung des Vollautomaten beschrieben starten. Das Entkaltungsprogramm läuft dann ganz von alleine durch. Zum Schluss spült man den Wassertank noch sorgfältig mit einem Geschirrspülmittel aus, damit keine Entkaltungsreste im Wassertank verbleiben, und füllt ihn abermals mit Wasser voll.

Zwar hat das Reinigungsprogramm bereits alles getan, damit keine Entkalkungsreste mehr im System sind, jedoch lassen wir am Schluss immer mindestens einen Kaffee durchlaufen, bevor wir unsere erste Tasse nach der Entkalkung trinken. Einzig alleine, der Geruch dieser Entkalkungsflüssigkeit ist milde gesagt, etwas gewöhnungsbedürftig. Aber das bleibt ja nicht lange.

Wann habt Ihr das letzte Mal entkalkt?