Food, PR Sample

Im Backofen Brotbackmischungen von MixDeinBrot

MixDeinBrot eine Bio-Brotbackmischungen bei mir im Backofen

Habt Ihr schon einmal Brotbackmischungen verwendet? Diese Woche hat es mich deshalb wieder in die Küche verschlagen. Das Wort wieder ist gut. Eigentlich bin ich ja ständig dort. Entweder am Kochen, backen und zum Spülen.
Diesmal warte aber auf mich kein schmutziges Geschirr zum Wegräumen, sondern zwei Brotbackmischungen.

Besser noch gesagt handelt es sich hierbei um Bio-Brotbackmischungen von MixdeinBrot. Wie Ihr vielleicht noch wisst, hatte ich vor gut drei Monaten mich schon einmal an solche Brotbackmischungen herangewagt. Das ja teilweise, so richtig voll in die Hose gegangen ist. Das war schon sehr ärgerlich gewesen, da diese Brezeln nicht gerade in 10 Minuten gemacht waren. Ich konnte sie danach in die Bio Tonne werfen. Schade, schade kann ich da nur nich sagen. Was war das für ein Aufwand gewesen.

MixDeinBrot eine Bio-Brotbackmischungen bei mir im Backofen

Umso gespannter war ich, ob diese beiden Bio-Brotbackmischungen etwas werden und natürlich, wie werden Sie uns schmecken. Bis jetzt kannte ich das Unternehmen MixDeinBrot nicht und war super gespannt, wie deren Produkte schmecken werden. Elf verschiedene Bio-Brotbackmischungen bieten sie an. Darunter befindet sich Urbrot, ein Mehrkornbrot aus den alten Getreidearten Emmer, Dinkel, Kamut und Einkorn und verschiedene Bio-Brotbackmischung. Das schöne, im Onlineshop wird jede der angebotenen Zutaten beschrieben.

Ich muss ja immer wieder gestehen, ich bin kein großer Brotbäcker. Das liegt einfach daran, dass wir einfach zu wenig Brot essen. Wenn, dann kaufe ich vielleicht im Monat, wenn es gut kommt zwei Brote beim Bäcker. Wir sind eher die Brötchenesser und da muss ich  mich nun auch wieder outen, backe ich sie jeden Morgen auf. Das geht schnell und einfach, dank meiner Airfyer. Zudem sind sie so schön warm und knusprig zugleich.

Kommen wir aber wieder zurück zu den Brotbackmischungen. Diese kann man nicht einfach Frühs mal auf die schnelle machen. Außer man steht schon zwei Stunden früher auf. Aber das macht ja kein normaler Mensch. Oder würdet Ihr um 5 Uhr aufstehen, damit Ihr um 7 Uhr Euer frisches und warmes Brot essen könnt? Also ehrlich gesagt … Ich nicht!

MixDeinBrot eine Bio-Brotbackmischungen bei mir im Backofen

Brotbackmischungen ab in den Backofen…

Klar kann man solche Brotbackmischungen ja auch nachmittags backen, damit man es zum Abendbrot genießen kann. Genau das hatte ich auch getan. Um 16 Uhr hab ich die Bio-Brotbackmischungen / Mehrkornbrot aus Buchweizen und Dinkel mit Cashewkernen und Kümmel genommen und habe für das Abendbrot das Brot zubereitet.

Die Anwendung war einfach. Selbst musste ich nur noch zum Packungsinhalt und der Trockenhefe (aufgeklebt ist auf der Vorderseite) 10ml Obstessig und 310 ml lauwarmes Wasser zu den beiden gemischten Zutaten geben und alles verkneten. Dank der Küchenmaschine, hatte ich nicht viel zu tun. Danach den Teig 30 Minuten gehen lassen und in der Zwischenzeit hab ich aufgeräumt und die Kastenform gefettet. Tja und wer jetzt denkt … Ab in den Backofen, den muss ich hier enttäuschen. Der Teig musste nochmals in der Kastenform 30 Minuten gehen. Danach konnte das Mehrkornbrot aus Buchweizen und Dinkel mit Cashewkernen und Kümmel endlich in den Backofen für weitere 40-50 Minuten.

MixDeinBrot eine Bio-Brotbackmischungen bei mir im Backofen

MixDeinBrot eine Bio-Brotbackmischungen bei mir im Backofen

Endlich war es fertig nach über zwei Stunden, denn es musste ja noch etwas abkühlen. Der erste Eindruck. Es schaut sehr blass aus. Da stand es nun auf dem Tisch und konnte endlich angeschnitten werden. Ich war gespannt, wie es von innen aussah. Genauso wie von außen … blass. Auch wenn die Bilder hier ein schönes braunes Brot zeigen. In Real schaut es viel anderes aus.  Was man sehr gut erkennen konnte bei diesem Brot, waren die unterschiedlichen Kerne. Die wichtigste Frage… Wie hat es geschmeckt? Sehr überlastet vom Kümmel mussten wir feststellen. Die Cashewkernen schmeckt man zwar auch raus, aber der Kümmel deckte dies jedoch sehr ab. So richtig gut hat es uns nicht geschmeckt, auch war es seht trocken.

Wie war das vorhin mit 2 Stunden eher aufstehen um ein frisches, warmes selbst gemachtes Brot zu haben. Kommt doch ganz gut hin, bei dieser Brotbackmischung. Ich glaube, ich schlafe dann mal lieber länger und verzichte Frühs auf ein warmes Brot. Ich werde  demnächst mal eins backen ,ganz ohne Backmischung und bin dann mal gespannt wie es schmecken wird.

Habt Ihr schon eine Brotbackmischung verwendet? Wenn ja welche war es und hat es geschmeckt?