Home Living, Lifestyle, PR Sample

Wasserkocher anwerfen, wir trinken Teafavs Tee!

Wasserkocher anwerfen, wir trinken Teafavs Tee!

Jetzt ist wieder die Zeit, in der wir uns auf leckeren Tee freuen. Gemütlich beim Plausch mit der Freundin oder entspannt allein auf dem Sofa – eine gute Tasse Tee passt immer! Perfekt zubereitet und stilvoll serviert, versteht sich … Ihr habt es vermutlich geahnt: Mit Beutel in die Tasse hängen und Wasser drüberschütten ist es nicht getan. Aber keine Sorge. Für den perfekten Tee braucht es auch keine aufwendige Zeremonie. Es genügt, einige Grundregeln zu beachten.

Ist normales Leitungswasser gut genug? im Prinzip schon. Nur wenn es besonders hart ist, weicht man besser auf kalziumarmes Wasser aus der Flasche aus oder benutzt einen Wasserfilter. Eine neue, praktische Alternative sind „Wasserfächer“ aus Zellstoff, die man den Wasserkocher hängt. Wichtig: Nur frisches Wasser nehmen und max. 3 Minuten  kochen lassen.

 

Wasserkocher anwerfen, wir trinken Teafavs Tee!

Wasserkocher anwerfen, wir trinken Teafavs Tee!

Welche „Ausrüstung“ braucht man Ideal sind bauchdicke Teekannen aus Glas oder Porzellan. Sie haben keinen Eigengeschmack und halten den Tee lange warm. Genauso das Gefäß von Teafvas, dass ich schon seit einiger Zeit verwende, ist ideal und sehr praktisch auch für Unterwegs. Wie ich es genau finde könnt Ihr gerne hier noch einmal nachlesen. Warum solche Gefäße gut sind. Da loser Tee viel Platz braucht, um sich zu entfalten. Daher sind große Papier – oder Dauerfilter eine gute Wahl. Nicht vergessen: Die Teekanne immer mit heißem Wasser vorwärmen.

Kochendes Wasser nehmen oder bisschen abkühlen lassen? Das kommt auf die Teesorte an z. B. die neuen Teafavs Tees von amapodo wie Früchte-, Erfrischung-,  und Kräutertee mit Chili empfiehlt sich sprudelnd kochendes Wasser mit 100°c.  Feine Schwarztees werden mit 90°C heißem Wasser aufgegossen, bei empfindlicheren Sorten wie Grüntee genügen 70°C. Dafür Wasser aufkochen und dann etwa 3 Minuten stehen lassen.  Übrigens die Teafavs Tees kommen sind regional und haben zu 100% natürliche Zutaten.

Wie viel Tee nimmt man? Als grober Richtwert hat sich ein Teelöffel bzw. ein Beutel pro Nase bewährt, für eine Kanne gern ein bisschen mehr. Für meinen Teafavs Früchte-Tee , den ich mir aufgebrüht habe, benötige ich 2 Teelöffel Tee für ein Teeglas. Nur für mein  1 Liter Kanne, benötige ich dann 4 Teelöffel. Wir Ihr lesen könnt, das kann variieren – abhängig von der Teesorte und den eigenen Vorlieben. Also einfach Ausprobieren!

 

Wasserkocher anwerfen, wir trinken Teafavs Tee!

Wasserkocher anwerfen, wir trinken Teafavs Tee!

 

Die Teekanne spülen oder nicht? An dieser Frage scheiden sich die Geister. Eigentlich genügt es, eine Teekanne ohne Spüli mit heißem Wasser auszuschenken. Allerdings bilden sich dann mit der Zeit Ablagerungen. Das sieht bei Glaskannen nicht schön aus, weshalb viele eben wie ich auch doch schrubben.

Kann man Tee bedenkenlos trinken? Erst letztens hatte ich im TV einen Bericht darüber gesehen. Untersuchen zeigen ja immer wieder, dass viel Tees Schadstoffe enthalten. Ein akutes Gesundheitsrisiko entsteht dadurch aber nicht. Trotzdem  sollte man als Tee Vieltrinker, regelmäßig das Produkt wechseln, um einer einseitigen Schadstoffbelastung vorzubeugen.

 

Wasserkocher anwerfen, wir trinken Teafavs Tee!

Wasserkocher anwerfen, wir trinken Teafavs Tee!

 

Trinkt Ihr auch gerne jetzt in der kalten Jahreszeit gerne Tee, wie ich?

 

In Zusammenarbeit mit amapodo *Werbung*