Anzeige, Food, Haushalt

ToDo-Liste, Referat, Apfelkuchen und STELTON Thermoskanne

img_todo-liste-apfelkuchen-und-stelton-thermoskanne-01

Es gibt Tage, da klappt es einfach nicht so, wie man es geplant hatte. Genauso so einen Tag hatte ich vor einigen Wochen gehabt. Da hatte ich mir extra eine ToDo-Liste gemacht, was ich alles am Samstag erledigen wollte und dann kam es anderes als geplant.

Normalerweise mache ich mir keine Liste, sondern habe alles im Kopf abgespeichert. Doch dieses Wochenende war es so viel gewesen, dass ich mir extra eine ToDo-Liste gemacht hatte, die ich ja dann links liegen lassen musste. Warum?

Tja, mein Mann wollte nach Wiesbaden fahren und die Große mitnehmen und die Gräber der Großeltern und seiner Eltern besuchen und die Kleine wollte zu ihrer Schulfreundin und für das Musik Referat üben, dass beide am Montag vortragen sollten. Endlich hatte ich mal Zeit und konnte endlich meine Liste erledigen, die ich schon so lange vor mir herschiebe, genauer gesagt schon seit zwei Wochen.

 

img_todo-liste-apfelkuchen-und-stelton-thermoskanne

Aussortieren …

Da stand z. B. Sommerkleider aussortieren und die Wintersachen nach vorne schieben und auch aussortieren. Als Frau braucht man natürlich dieses Jahr neue Kleider. Man kann ja nicht nur die alten Pullis vom letzten Jahr und den Jahren davor anziehen. Immerhin hab ich ja seit letztem Winter 2 Kilo verloren. Das muss natürlich belohnt werden. Die Sommerschuhe wollte ich winterfest machen und einpacken, Weihnachtsdeko vom Dachboden holen und auch aussortieren, da diverse Dekogeschäfte ja dieses Jahr so schöne neue Weihnachtsdekoration bekommen haben.

Immer die gleichen Weihnachtskugeln am Christbaum, ist ja auch langweilig und schaut auch nicht gut aus auf den Bildern aus, die man jedes Jahr macht. Unsere Kinder sollen ja später nicht denken, wenn sie ihren Kindern die Bilder zeigen … „Immer der gleich geschmückte Weihnachtsbaum in Rot-grün“, wie einfallslos, meine Eltern doch früher waren“. Also Aussortieren.

 

img_todo-liste-apfelkuchen-und-stelton-thermoskanne2

 

ToDo-Liste, Referat, Apfelkuchen und STELTON Thermoskanne …

Mein nächster Punkt auf der ToDo-Liste war, einen Apfelkuchen für das Handballspiel am Sonntag backen. Das sollte ja kein Problem darstellen. Nächster Punkt war, den Garten winterfest machen, diverse Bäume zurückschneiden, Blätter zusammenrechen und Grünabfall auf den Recyclinghof entsorgen… Dabei wollte ich mir einen Kaffee in meiner Thermoskanne bereitstellen. Denn draußen ist es kalt und was Warmes, wärmt ja von innen, wie man so schön sagt. Wie Ihr lesen könnt, es gab viel zutun und ich hatte 6 Stunden Zeit dafür um alles zu erledigen.

Bestellt habe ich meine weiße Stelton Thermoskanne und viele weitere Produkte damals bei Spürsinn24, wo ich mittlerweile, schon das ein oder andere bestellt habe für unseren Haushalt. Der Shop verkauft unteranderen schöne Dinge in allen Bereichen wie: Schöner Wohnen, Essen und Trinken, Lifestyle und Gadgets etc. Der Onlineshop ist einfach super und ich stöbere gerne dort. Es gibt dort tolle Angebote, bei denen es sich richtig lohnt das ein oder andere Schnäppchen zumachen. Da musste auch ich zuschlagen. Das Angebot ist wirklich vielfältig und groß.

 

img_todo-liste-apfelkuchen-und-stelton-thermoskanne-3

 

Doch dann kam es anders …

Mein Mann war zwar weg, aber die Kleine war da, und zwar nicht alleine. Ihre Freundin, hatte zu Hause Besuch bekommen und so musste sie zu uns kommen und wer Kinder hat im Grundschulalter, weiß bestimmt, dass so ein Referat nicht gerade in 10 Minuten erledigt ist. Besonders, wenn es das Erste ist, dass sie jemals gemacht haben. Tja, da der Termin für das Referat ja schon in den Herbstferien feststand, waren Leonie und ich schon fleißig gewesen und hatten es schon lange fertiggemacht.

Wie ohne Freundin, fragt ihr euch bestimmt jetzt…. Ja, sie war nämlich im Urlaub und hatte keine Zeit dafür, sondern nur 2 Tage vor dem Termin. Ich äußere mich jetzt nicht dazu, da ich sonst wieder explodiere … Jedenfalls war mein Samstag damit beschäftigt mit zwei neunjährigen ein Lena Mayer-Landrut Referat zumachen. Das hieß, recherchieren im Internet und Bilder aussuchen und diese dann auf ein über dimensionales Plakat zukleben. Mein Samstag war dahin …

 

img_todo-liste-apfelkuchen-und-stelton-thermoskanne-4

 

Apfelkuchen  (rund 26 cm)

Die Zutaten

  • 250 g Weizenmehl
  • 250 g Puderzucker
  • 150 g weiche Butter
  • 4 Eier
  • 4 Äpfel (Boskoop oder Elstar)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 1 Prise Salz

Die Zubereitung:

Die Eier in einer Rührschüssel aufschlagen und mit den Quirlen des Rührgeräts rühren, bis eine helle, cremige Masse entsteht. Erst Puderzucker, dann die Butter unterrühren. Mehl mit Backpulver, Vanillezucker, Zimt und Salz mischen und anschließend mit der Eimasse zu einem glatten, luftigen Teig verrühren.Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Die Viertel auf der Rückseite mit einem Messer leicht einritzen.

Die Springbackform S (Durchmesser 26) ausbuttern und mit Mehl bestäuben. Nun die Hälfte des Teigs einfüllen, glatt streichen und die Apfelviertel kreisförmig auflegen. Den übrigen Teig gleichmäßig darauf verteilen. Kuchen mit 180 Grad Ober- und Unterhitze für ungefähr 45 bis 55 Minuten backen (im Rezept stehen 45 Minuten, die bei meinem Ofen aber nicht ausgereicht haben). Den Kuchen auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

 

ToDo-Liste, Referat, Apfelkuchen und STELTON Thermoskanne

 

Soll ich Euch was verraten …

den Apfelkuchen habe ich gebacken und in der Thermoskanne war auch der Kaffee. Doch den Kaffee habe ich nicht während der Gartenarbeit getrunken, da ich ja mit den beiden das Referat gemacht hatte. Vor lauter Frust habe ich den Apfelkuchen angeschnitten und mir einen Kaffee aus meiner Thermoskanne eingeschenkt und mich einfach hingesetzt … Alles, nachdem wir drei das Referat fertig hatten und ich keine Lust hatte noch in den Garten hinauszugehen, da es schon stockdunkel draußen war.

Das einzige was ich noch an diesen Tag gemacht habe … Einen neuen Apfelkuchen gebacken. Ich kann Euch nur eins raten … Ihr müsst einfach mal bei Onlineshop Spürsinn24 vorbeischauen … also geht shoppen! Wenn Ihr eine große Markenauswahl sucht, seid ihr dort genau richtig.

 

In Zusammenarbeit mit Spürsinn24