Food, Rezepte

Schon mal Norwegische Zimtknoten oder auch Kanelknuter genannt gebacken?

Schon mal Norwegische Zimtknoten oder auch Kanelknuter genannt gebacken?

Neulich hab ich mal wieder spontan etwas gebacken, und zwar norwegische Kanelknuter oder auch bekannt als Zimtknoten. Bestimmt hat der ein oder andere von Euch dieses Gebäck schon mal gegessen, oder sogar gebacken. Besonders im hohen Norden ist dieses Gebäck sehr beliebt. Bei uns hier in Unterfranken habe ich die Kanelknuter noch nicht entdeckt. Deshalb habe ich Sie selbst gebacken.

Wenn ich etwas backe, dann mache ich es einfach so, ohne mir Vortags Gedanken zu mache. Also habe ich schnell in den Kühlschrank geschaut und, ja ich habe alles dafür da. Viele außergewöhnliche Zutaten braucht man für dieses Rezept nicht. Hauptsache man hat Hefe im Haus und diese hatte ich zum Glück. Wenn nicht, wer ich schnell zum Supermarkt gefahren. Was ich da schon alles bekommen habe, das ist ja mittlerweile ein kleiner Supermarkt. So, nun kann der Hefeteig kommen.

Schon mal Norwegische Zimtknoten oder auch Kanelknuter genannt gebacken?

 

Diese Kanelknuter sind einfach und sagen wir mal schnell zubereitet. Ihr müsst also keine Profibäcker sein für dieses Rezept. Ich bin es ja auch nicht. Das Einzige, was lange dauert, ist das der Hefeteig lange aufgehen muss. Der Rest bzw. die Füllung für die Kanelknuter ist einfach. Mit Schwung  und Geschick müsst Ihr dann nur noch die Knotenform der Kanelknuter hinbekommen. Meine ersten beiden sahen furchtbar aus, aber dann hatte ich den Dreh draußen. Also nicht aufgeben!

Ich kann Euch sagen.. Ohh, wie ich diese Kanelknuter liebe! Am besten schmecken Sie finde ich, wenn Sie frisch aus den Ofen kommen und noch so schön warm sind. Dazu gönne ich mir eine oder zwei Tassen Kaffee und der Tag ist vollkommen.Wer also auf Marzipan und Haselnüsse steht, ist genau richtig mit diesem Gebäck und leicht sind Sie auch gemacht. Was man nur braucht, ist etwas Zeit, bis Sie fertig sind, aber das Warten lohnt sich!

 

Heute habe ich ein süßes Rezept für Euch - Norwegische Zimtknoten (Kanelknuter)

Norwegische Zimtknoten oder auch Kanelknuter

Zutaten für 12 Stück

Für den Hefeteig:

  •  200 ml Milch
  • 1/2 Würfel (21 g) frische Hefe
  • 400 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • Salz
  • 1 Ei (Gr. M)
  • 75 g weiche Butter

Zubereitung: 

Milch lauwarm erwärmen. Hefe hineinbröckeln und unter Rühren auflösen. Mehl, Zucker, 1 Prise Salz und Ei in eine Schüssel geben. Hefemilch zugießen. Mit den Knethaken des Rührgeräts unterrühren, dabei Butter in Flöckchen unterkneten, bis der Teig geschmeidig ist. Formt er sich zur Kugel, ca. 3 Minuten weiterkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 40 Minuten gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

Für die Kanelknuter:

  • 50 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 1/2 TL Zimtpulver
  • 100 g Haselnusskerne
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 100 g kalte Marzipanrohmasse

Zubereitung:

Ofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C/Gas: s. Hersteller). Butter schmelzen. Zucker und Zimt mischen. Haselnüsse hacken. Teig auf etwas Mehl kurz durchkneten. Rechteckig (ca. 40×50 cm) ausrollen. Teig mit ca. 3 EL Butter bestreichen, ca. 75 g Nüsse darauf verteilen. Marzipan grob darüberraspeln.

Mit Zimtzucker bis auf 2 EL bestreuen. Alles etwas andrücken. Teigplatte an der Längsseite zur Hälfte zusammenklappen, leicht andrücken. In ca. 12 Streifen (à ca. 20 cm Länge) schneiden.

Jeden Streifen erst zur Kordel drehen und anschließend zu einem Knoten wickeln. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Rest Butter auf die Knoten streichen, mit übrigen Nüssen und Zimtzucker bestreuen. Zugedeckt ca. 10 Minuten gehen lassen. Im heißen Ofen 12 – 14 Minuten backen. Herausnehmen, auskühlen lassen.

 

 

Kennt Ihr die norwegischen Zimtknoten bzw. Kanelnuter schon?