Aus dem Leben, Home Living

Warum Haftnotizen ab einem gewissen Alter wichtig sind

Warum Haftnotizen ab einem gewissen Alter wichtig sind

Wer ist die Vergesslichste im ganzen Land? Mit dieser Frage könnte ich doch tatsächlich ab einem bestimmten Alter einen neuen Wettbewerb starten. Erst gestern Abend lag ich im Bett und hatte eine Spitzen-Idee für meinen Blog. Wie ich ihn noch besser machen könnte.

Habe noch mit meiner besten Freundin telefoniert und ihr sogar davon erzählt. Heute Morgen war die Idee weg. Ich wusste nur noch, dass ich eine Idee hatte und dass ich sie richtig gut fand. Ansonsten war da nichts. Nicht der Hauch einer Idee von der Idee.

Einfach weg und verschwunden. Das kann nicht sein, habe ich nur gedacht. Es kann nicht sein, dass über Nacht in meinem Gehirn einfach Löscharbeiten vor sich gehen. Wie oft habe ich abends unglaubliche Ideen – und morgens sind Sie weg. Geflüchtet. Versammeln sich alle diese nächtlichen Ideen irgendwo? Oder sind Sie gar nicht sooo toll und das Gehirn merkt es nachts und schmeißt sie raus, damit Sie deine Speicherkapazitäten verschwenden?

 

Warum Haftnotizen ab einem gewissen Alter wichtig sind

 

Vielleicht sollte ich Sie einfach aufschreiben? Mir überall im Haus und vor allem am Bett bunte Haftnotizen hinlegen? Doch erst mal welche haben! Nein, wir haben etliches Büroartikel wie Ordner, Textmarker, Tintenpatronen und Tausende von Kugelschreiber im Haus, doch diese Klebezettel haben wir nicht. Dann werde ich mal welche ordern, um meiner Vergesslichkeit denn Kampf anzusagen.

Natürlich hätte ich direkt meine Freundin anrufen können, um zu fragen, ob sie noch weiß, worüber wir gesprochen haben. Leider ist sie aber in einem ähnlichen Alter. Wir Frauen, in meinem Alter, mögen sehr verschieden sein, aber eine gewisse Vergesslichkeit eint uns alle.

 

Warum Haftnotizen ab einem gewissen Alter wichtig sind

 

Neulich erzählte mir Lara von einem Schauspieler, für den sie schwärmt. „Ryan heißt er und er spielt auch viel in Drama und Action Filmen …“ Ich hatte direkt ein Bild vor Augen. Gut aussehender smarter Mann, aber der Nachname fiel mir partout nicht ein. Er fängt mit R an, so viel hat mein Gehirn noch gewusst. Wieso bei den Hirnlöscharbeiten ausgerechnet das R stehen geblieben ist, weiß ich nicht, Muss mein Gehirn bei der Datenspeicherung jetzt schon auf einzelne Buchstaben verzichten? Ist da oben nur noch so wenig Platz?

Natürlich könnte man sofort googeln, um der Sache auf die Spur zu kommen. Aber irgendwie hat das auch etwas Würdeloses. Wie soll ein Hirn auf Trab gehalten werden, wenn man alles und jeden sofort googelt?

 

Warum Haftnotizen ab einem gewissen Alter wichtig sind

 

Am übernächsten Tag ist es mir dann eingefallen. Der Schauspieler heißt Gosling Ryan Gosling (nachts um ein Uhr war der Name plötzlich da). Und meine Blog Idee, fällt mir hoffentlich bald wieder ein. Und wenn Sie da ist, dann schreibe ich Sie gleich auf meine neuen farbigen Haftnotizen und klebe Sie mir an den Kühlschrank. Meine Freundin hat nun digitale Zettel für sich hier entdeckt , aber das muss jeder für sich bestimmen. Finde ich ja auch nicht schlecht.

Früher habe ich meine Oma immerzu belächelt. Sie hat gerne Schmuck oder Geld irgendwo versteckt und dann nichts mehr gefunden. Irgendwann war ihr ihre Schusseligkeit so peinlich, dass sie vehement behauptet hat, sie hat es bestimmt verloren. Beim Hausputz irgendwann ist es das eine oder andere Stück dann mal wieder aufgetaucht. Hat wohl wahrscheinlich die Putzfee dort abgelegt…

Seid Ihr auch so vergesslich, wie ich manchmal? Verwendet Ihr auch Haftnotizen?