Anzeige, Events, Kinder

Eltern Austausch beim Blogger Event „Ausgewogene Alltagsküche für Kids“ im Maggi Kochstudio

Eltern im Austausch beim Blogger Event "Ausgewogene Alltagsküche für Kids" im Maggi Kochstudio

Meine Kinder lieben Süßes, Gemüse eher weniger – wie kriegt man vor diesem Hintergrund Mahlzeiten hin, die auch gegessen werden? Und bitte: Wird das Thema irgendwann mal weniger anstrengend?

Genau darum ging es neulich auf dem Maggi Blogger-Event in Frankfurt am Main im Maggi Kochstudio bei dem ich eingeladen war. Das Thema war „Ausgewogene Alltagsküche für Kids“. Wie mache ich das Essen schmackhaft, schnell und noch dazu gesund ist.

Gemüselasagne wäre besser als Tiefkühlpizza. Wissen wir. Aber was macht man mit einem Kind, das einstündige Küchenaktionen mit einem lapidaren „Igitt“ quittiert und seine Nudeln am liebsten „nackt“ will? Oder einem, das maulend nach Hause kommt und fragt: „ Essen wir heute gut oder gesund?

 

Eltern im Austausch beim Blogger Event "Ausgewogene Alltagsküche für Kids" im Maggi Kochstudio

 

In fast jeder Familie ist Ernährung ein Thema. Und Eltern eint der Frust: über Einkauflisten, Mäkeldebatten und Essmanieren. Dabei ist zum Thema Ernährung längst eine Menge gesagt. Trotzdem scheinen Kinder im reichen Deutschland an bestimmten Nährstoffen Mängel zu leiden z. B. Kalzium.

Habt Ihr gewusst, genügend Obst essen nur 20 Prozent, die empfohlenen Gemüsemengen erreichen lediglich sieben Prozent. Und: jedes achte Kind in Deutschland ist bereits bei der Einschulung übergewichtig. Gelenkprobleme und psychische Belastungen inklusive. Zwar ist das Wissen da von gesunder Ernährung und jeder, der will kann es abrufen. Aber vielen Familien fällt die Umsetzung immer schwerer.

Es ist heute kein Wunder, wenn gemeinsame Mahlzeiten selten sind, weil die einzelnen Familienmitglieder zu unterschiedlichen Zeiten nach Hause kommen, wenn Kita- und Schulkantinen vor allem kostengünstig sein sollen und berufstätige Eltern froh sind, wenn abends Brot im Haus ist, weil es keine Zeit zum Einkaufen hatten.

 

Blogger Event „Ausgewogene Alltagsküche für Kids“ im Maggi Kochstudio

Zusammen mit dem Maggi Mitarbeiter und fünf anderen Bloggern haben wir uns mit dem Thema „Ausgewogene Alltagsküche für Kids“ auseinander gesetzt und mit den Produkten von Maggi – Natürlich & Bewusst gekocht, was auch Kinder essen würden. Die neuen Maggi – Natürlich & Bewusst Tütchen haben übrigens, gleich um das Thema aus der Welt zu schaffen – keine Geschmacksverstärker, Farbstoffe oder irgendwelche andere Chemie.

Für uns standen eine Vielzahl an frischen Gemüse, Fleisch, Nudeln, Kartoffeln, Nüssen, Kräuter, trocken Obst, frisches Baguette zur Verfügung, die wir für unsere Rezepte nehmen konnten.

Zusammen mit Mark vom Blog Daddeylicious der einen dreijährigen Sohn hat und Claudia vom Blog Honey Love and Like haben wir eine Tortilla vom Blech​ gekocht bzw. gebacken. Während wir das Gemüse und Chorizo schnippelten unterhielten wir uns, was unsere Kinder so gar nicht essen und was sie am liebsten jeden Tag auf den Teller haben könnten. Es ist schon interessant …Süßes geht immer. Mark sein Sohn hat bis heute noch kein Fast Food Restaurant von innen gesehen.

Gemüselasagne wäre besser als Tiefkühlpizza. Wissen wir. Aber was macht man mit einem Kind, das einstündige Küchenaktionen mit einem lapidaren „Igitt“ quittiert und seine Nudeln am liebsten „nackt“ will? Oder einem, das maulend nach Hause kommt und fragt: „ Essen wir heute gut oder gesund?Gemüselasagne wäre besser als Tiefkühlpizza. Wissen wir. Aber was macht man mit einem Kind, das einstündige Küchenaktionen mit einem lapidaren „Igitt“ quittiert und seine Nudeln am liebsten „nackt“ will? Oder einem, das maulend nach Hause kommt und fragt: „ Essen wir heute gut oder gesund?Gemüselasagne wäre besser als Tiefkühlpizza. Wissen wir. Aber was macht man mit einem Kind, das einstündige Küchenaktionen mit einem lapidaren „Igitt“ quittiert und seine Nudeln am liebsten „nackt“ will? Oder einem, das maulend nach Hause kommt und fragt: „ Essen wir heute gut oder gesund?

 

Während wir unser Gerichte zubereitet haben, waren die anderen Blogger auch fleißig und haben Feldsalat mit Sesamkürbis vom Blech, buntes Gemüse mit Ziegenkäse vom Blech​.

Dessert gab es natürlich auch und zwar ein  leckeres Vanilla-Blueberry Schichtdessert mit zerbröckelte Oreo-Kekse, so wie gefüllte runder Blätterteig mit Sahne und Früchte.

 

Gemüselasagne wäre besser als Tiefkühlpizza. Wissen wir. Aber was macht man mit einem Kind, das einstündige Küchenaktionen mit einem lapidaren „Igitt“ quittiert und seine Nudeln am liebsten „nackt“ will? Oder einem, das maulend nach Hause kommt und fragt: „ Essen wir heute gut oder gesund?

Gemüselasagne wäre besser als Tiefkühlpizza. Wissen wir. Aber was macht man mit einem Kind, das einstündige Küchenaktionen mit einem lapidaren „Igitt“ quittiert und seine Nudeln am liebsten „nackt“ will? Oder einem, das maulend nach Hause kommt und fragt: „ Essen wir heute gut oder gesund?

Gemüselasagne wäre besser als Tiefkühlpizza. Wissen wir. Aber was macht man mit einem Kind, das einstündige Küchenaktionen mit einem lapidaren „Igitt“ quittiert und seine Nudeln am liebsten „nackt“ will? Oder einem, das maulend nach Hause kommt und fragt: „ Essen wir heute gut oder gesund?

 

Bevor es an den Tisch ging, haben wir unser Essen, wie könnte es anderes sein noch mit den vielen Accessoires, die uns zur Verfügung gestellt worden sind, hübsch fotografiert. Gemeinsam haben wir uns aber dann alle zusammen an den schönen gedeckten Tisch gesetzt und von unseren Erfahrungen berichtet, was uns wichtig ist bei Essen mit unseren Kids.

Es gibt ja tolle Tricks, wie man seinen kleinen Frühstücksmuffel zum Frühstücken bringt. Zum Beispiel hieß das Zauberwort früher bei unseren Kindern: Shake. Einfach ein paar Bananen, Honig und Joghurt in den Mixer -so lecker kann Frühstück sein.

 

 

Gemüselasagne wäre besser als Tiefkühlpizza. Wissen wir. Aber was macht man mit einem Kind, das einstündige Küchenaktionen mit einem lapidaren „Igitt“ quittiert und seine Nudeln am liebsten „nackt“ will? Oder einem, das maulend nach Hause kommt und fragt: „ Essen wir heute gut oder gesund?

 

Ich kann aus meiner Erfahrung nur sagen…

„Zusammen einkaufen und kochen, gemeinsame Mahlzeiten sind für die Gesundheitsbildung enorm wichtig, Das ist mir wichtig. Zum Abendessen gibt es fast immer einen Salat oder Nachmittags steht bei uns ein Obstteller auf dem Tisch. Auch wenn mein Mann und ich, den Salat anfangs einen gegessen haben – das Vorbild zählt“. Denn ernähren sich Eltern gesund, wird das Kind das übernehmen. So ist meine Erfahrung bei unseren drei Kindern. Man muss nur etwas Geduld haben.

Habt Ihr auch Gemüseverweigerer bei Euch am Tisch sitzen und was macht Ihr dagegen?

Zum Schluss habe ich noch einen kleinen Film von unserem Nachmittag im Maggi Kochstudio:

Vielen lieben Dank an das Maggi Team – Anke und Sandra für den tollen Nachmittag im Maggi Kochstudio. Danke auch an das Grayling Team für die Einladung zum Fixe Alltagsküche Koch-Event von Maggi.

*Presseeinladung*