Anzeige, Aus dem Leben

Sind wir alle zu Couch-Potatoes und Elektro-Autisten geworden?

Sind wie alle Couch-Potatoes und Elektro-Autisten?

Fernsehen, im Interner surfen, zocken, shoppen, rumhängen. Alles super! Aber war da nicht noch was…? Neue Studien besagen, die Lieblingsbeschäftigung der Deutschen ist Fernsehen. Ist das wirklich so? Zähle ich auch dazu?

Es hieße … Sie sehen lieber fern, als sich mit Freunden zu treffen, Sport zu treiben oder ein Buch zu lesen. Auf Platz zwei landete das Radio, dann das Telefon. Das Internet war der große Gewinner der Studie. Sei es online zu spielen, zu shoppen oder einfach nur auf sozialen Netzwerken zu schauen und zu kommentieren, zu liken und disliken. Verlierer war die Kultur, also Museum-; Kino- oder Theaterbesuche und Freunde treffen.

Wir sind laut Umfrage eine Nation der Couch-Potatoes: Wir liegen am liebsten auf dem Sofa und lassen uns berieseln. Oder surfen im Internet.

Selbst ausschlafen rangiert auf unserer Liste der Lieblingsbeschäftigungen noch vor dem Treffen mit Freunden. Klar hat man nach all den Mühen des Tages, nach Arbeit, Haushalt, Uni, Lehrstelle oder Schule Recht auf ein bisschen gepflegtes Abhängen, heute Chillen genannt. Trotzdem machte mich diese Umfrage irgendwie traurig. Wir werden mehr und mehr zu Elektro-Autisten. Glotzen, surfen, zocken vor uns hin, statt mit Freunden auszugehen.

 

Rumzuhängen statt rauszugehen

Sicher, es ist bequemer, sich die Welt per Internet ins Haus zu holen, um dann bequem vielleicht zu pokern wie bei Online Casino 24. Man stellt sich natürlich immer die Frage: Wie viel Abzocke steckt hinter Online-Casinos? Das kann man nur sagen: „So tief, wie das World Wide Web ist, gibt es auch natürlich auch kriminelle und bösartige Abzockfallen. Hier sollte man sich in Acht nehmen.

Woran Ihr so einen Betrug erkennen könnt, erfahrt Ihr unter hier unter mehr Details. Aber eins kann ich Euch schon sagen. Online Casino 24 prüft die Angebote und die Casino Lizenzen aller von Ihnen empfohlenen Online Casinos ganz genau. In Ihren Casinos Rankings aufgenommen Häusern handelt es sich immer um legale und seriöse Online Casinos, sie Sie den österreichischen Spielern empfehlen. Man sollte trotzdem immer selbst nochmals die Casino Linenzen überprüfen. Diese sind meist aufgelistet im unteren Bereich der Casino Webseite aufgelistet. Aber Ihr solltet auch nicht vergessen, Glücksspiele können süchtig machen. Genauso wie zu viel fern und im Internet surfen.

Bei Online Casino 24 kann man übrigens selbst nach aktuellen Aktionen Ausschau halten und wer möchte, kann sich bei Online Casino auch direkt informieren. Es gibt dort eine Übersicht, bei der man stehts up-to-date ist. Was interessant ist, auch bei allgemeinen Informationen helfen sich die Spieler einem, wenn man mach das beste Online Casino sucht. Damit Ihr immer auf den neusten Stand seit, aktualisieren Sie fast täglich Ihre Webseite.

Es gibt viele Leute, die möchten gerne im Casino spielen, am liebsten ganz bequem von Zuhause aus. Das ist seit einigen Jahren auch möglich. Klar muss man sich nicht zu Hause die Haare machen und kann ganz gemütlich in der Jogginghose rumlungern vorm PC oder TV.

 

Sind wie alle Couch-Potatoes und Elektro-Autisten?

 

Aber was heißt das in aller Konsequenz?

Beim Fernsehen und Computer mag man abschalten können, aber auch ein Fernseher oder PC trösten? Nimmt er einen in den Arm? Hört er sich die Geschichten rund um den nervigen Chef an? Lacht er mit uns?

Ich habe bis jetzt noch nicht gezockt oder gepokert, dabei würde gerne einmal in meinem Leben ein Casino besuchen und die Würfel oder die Kugel rollen lassen. Einfach nur so zum aus Spaß.

Sollten wir uns nicht zwingen, wieder mehr rauszugehen? Sollte das Leben nicht aus mehr bestehen als Arbeit und danach ab in die heimische Höhle? Ist das Internet wirklich die Welt oder gaukelt es uns nur vor, aktiv zu sein?

 

Sind wie alle Couch-Potatoes und Elektro-Autisten?

Die Lösung? Ein Mix!

Niemand sagt, dass wir ab sofort nicht mehr im Netz surfen oder spielen sollen oder den Fernseher und Computer ausmustern müssen, aber wie meist das Leben ist eine Mischkalkulation die Lösung. Ein oder zwei Abende der Woche sollte man seine häusliche Komfortzone verlassen. Ins Fitnessstudio gehen, einen Kochkurs besuchen, ein Wellnesstag, ins Theater gehen. Das Allerbeste ist aber, seine Freunde zu sich nach Hause einzuladen. Zum Essen oder auf ein Glas Wein.

Seid ihr auch Elektro-Autisten oder Couch-Potatoes? Habt Ihr auch das Gefühl, das ihr zu viel am Tag im Internet unterwegs seid? Ab wie viel Stunden ist es für euch eine Sucht?