Anzeige, Aus dem Leben, Food

Warum ich eine treue Silvesterhasserin bin, Rückblick + Porridge im Geschirr von Bastion Collections für die guten Vorsätze

Warum ich eine treue Silvesterhasserin bin, Rückblick + Porridge im Geschirr von Bastion Collections für die guten Vorsätze

Und schon wieder naht das unvermeidliche Silvester. Ich habe mich an dieser Stelle schon das eine oder andere Mal über Silvester ausgelassen. Ich bin eine erklärte und treue Silvesterhasserin. Wobei ich betonen muss, dass ich dem Feieren an sich ganz und gar nicht abgeneigt bin. Lade mich auf eine Party ein und ich bin dabei!

Aber bevor es so weit ist, gilt es, eine große Frage zu klären: Was tun an Silvester? Und was gibt es am nächsten Tag zum Frühstück? Ein fruchtiges Porridge, um die guten Vorsätze des Abnehmes einzuhalten?  So wie dieses im Geschirr von Bastion Collections, dass ich bei ediths entdeckt habe. Ich mag das Design der Schüssel und der Tasse sehr. Es ist schlicht, einfach und doch hat es etwas elegantes. Gerade diese Schale und das Glas mit dem Herz. Man kann diese Schüsseln natürlich auch für andere Lebensmittel verwenden wie zum Beispiel ein Salat.

 

Warum ich eine treue Silvesterhasserin bin, Rückblick + Porridge im Geschirr von Bastion Collections für die guten Vorsätze

Ein cremiges Porridge Rezept im Geschirr von Bastion Collections

Beim traditionelle Porridge bilden Haferflocken die Grundzutat für einen cremigen, warmen Haferbrei. Am besten verwendet Ihr blütenzarte Haferflocken, so wird es besonders cremig. Um ein gutes Porridge herzustellen, müsst Ihr für eine Portion einfach 40 Gramm Haferflocken und 400 ml Milch in einem Topf geben und einmal aufkochen. Dann die Hitze reduzieren, sodass das Porridge leicht wimmert. Die Mischung nun unter gelegentlichem Rühren 10 bis 15 Minuten köcheln lassen. Das fertige Porridge kann nun nach Belieben mit Süßungsmittel, Gewürzen oder Salz verfeinert werden. Selbstverständlich sind der Fantasie auch beim Tippen des Porridge keine Grenzen gesetzt ganz nach Belieben können etwa Früchte, Nüssen Kerbe, Nussmus und vieles mehr hinzugefügt werden.

Mit so einem köstlichen und kalorienarmen Porridge, fängt das neue Jahr doch gut an. Gerade, wenn man am Silvesterabend mit Freunden, Raclette oder Fondue gegessen hat und das Gefühl hat, man platzt jeden Moment, nachdem man das achte Pfännchen hatte. Aber kommen wir wieder zurück zu Silvester.

 

Warum ich eine treue Silvesterhasserin bin, Rückblick + Porridge im Geschirr von Bastion Collections für die guten Vorsätze

Warum ich eine treue Silvesterhasserin bin, Rückblick + Porridge im Geschirr von Bastion Collections für die guten Vorsätze

 

Ich muss gestehen, es war nicht mein Lieblingsjahr

So viele wunderbare Menschen sind gestorben, all das Elend in Syrien, die fürchterlichen Entwicklungen in der Türkei on top auch noch der neue 45. amerikanische Präsident, der im Januar vereidigt wurde und auf dessen Wahl ich keine fünf Euro gesetzt hätte. Die Bundestagswahl in Deutschland mit ihrem historisch schlechten Wahlergebnis. Die ganzen Terror-Attackne in Las Vegas, Barcelona, London, Brüssler Zentralbahnhoff, Stockholm. Die Tropenstürme Irma und Maria über Florida, der Hurrikan „Harvey“ in Texas. Das Seebeben auf der griechischen Ferieninsel Kos, wo wir unseren Sommerurlaub gebucht hatten und zwei Monate später hingefolgen sind.  All das summiert sich und macht 2017 im Rückblick nicht wirklich attraktiv.

Obwohl das Jahr mir persönlich nichts getan hat, im Gegenteil. Meinen Lieben geht es gut, alle sind gesund und munter und ich habe meine selbst gewählten Ziele erreicht. Ich habe meinen inneren Schweinehund überwunden und mich endlich im Mai im Fitnesscenter angemeldet und stellt Euch vor, ich gehe jede Woche dreimal hin und trainere. Es tut mir richtig gut, denn ich konnte meine beste Freundin auch überreden mitzugehen um dem Hüftspeck, den Bingoarmen und dem schlaffen Bindegewebe (Nach drei Kindern, kein Wunder) den Kampf anzusagen. Zwar hab ich noch kein Sixpack und schaue nicht aus, wie eine aufgepumpte Bodybuilderin, aber das will ich auch nicht. Hauptsache alles wird etwas straffer.

 

Warum ich eine treue Silvesterhasserin bin, Rückblick + Porridge im Geschirr von Bastion Collections für die guten Vorsätze

 

Silvester ist ein Abschied von vielen Genüssen…

und ein Einstieg in eine verdammte karge Zeit, von der man schon jetzt ahnt, dass man sie keinesfalls durchstehen wird. Zu mindestens erging mir das seit ein paar Jahren immer. Man kennt sich und seinen hauseigenen Schweinehund einfach zu gut, um noch an Vorsätze zu glauben. Warum ich als Silvesterhasserin nicht einfach zu Hause bleibe und früh ins Bett gehe? Eine gute und berechtigte Frage, aber das würden meine Freunde kaum zulassen. Davon mal abgesehen: Ich liebe diese niedlichen, leckeren, kleinen Silvestermarzipanschweinchen! Und vielleicht hoffe ich auch noch immer auf die perfekte Party!

 

Warum ich eine treue Silvesterhasserin bin, Rückblick + Porridge im Geschirr von Bastion Collections für die guten Vorsätze

 

Jetzt heißt es nur noch, die obligatorische Silvesterparty hinter sich zu bringen und dann kann 2018 endlich kommen. Vielleicht mit mehr Besonnenheit und der Erkenntnis, dass wir eigentlich verdammt glücklich sein könne, in einem Land wie Deuschland zu leben.

Ich wünsche Euch in diesem Sinne, einen wunderbaren Jahresausklang, eine rauschende Party und ein glückliches, aufregendes, spaßiges, gesundes und rundum zufriedenes 2018!

Was macht Ihr an Silvester? Große Party oder doch lieber mit den Liebsten im kleinen Kreis auf das Neue Jahr anstoßen?