Lebensmittel & Getränke, PR Sample

McCain die neuen Knusper Wellen mit Kräuter – einfach nur lecker!

 

IMG_McCain

Bei der McCain Tester – App Aktion auf Facebook hab ich vor kurzen teilgenommen und wurde einer von 5 Tester. Ich durfte die neuen Knusper Wellen mit Kräutern mit meiner Familie probieren. Tiefgefroren und auf Trockeneis kam mein Paket sicher nach meinen Wunschtermin bei mit zuhause an.

Die McCain Knusper Wellen werden aus der ganzen Kartoffel geschält, in wellenförmigen Scheiben geschnitten, mit Kräutern verfeinert und kurz vorgebacken und haben somit schon mal 6%Fett. Sie sollen besonders knusprig sein- ideal als leckerer Snack oder auch als schmackhafte Beilage für Gegrilltes. Da wir öfters mal Pommer essen, besonders meine Kinder, waren wir schon gespannt mal eine andere Alternative testen zu können. 

Zutaten: Kartoffeln, Sonnenblumenöl (6%), Kräuterpanade(5%) , Weizenmehl,Reismehl,Maisstärke,Salz, Kartoffeldextrin, Knoblauchpulver, Kräuter(0,1% Petersilie und Schnittlauch), Zwiebelpulver, modifizierte Kartoffelstärke, Hefeextrakt, Backtiebmittel: Natriumkarbonat, Farbstoffe: Kurkumin, Paprikaextrat.Inhalt der Packung: 600g      Preis: 1,99€

McCain die neuen Knusper Wellen mit Kräuter 

 

IMG_McCain4

Das Design der Verpackung gefällt uns allen schon mal gut. Hier sieht man ganz genau wie das Produkt aussieht. In der Verpackung selbst befinden sich die Kartoffel Scheiben. Bei dem Wort „Wellen“ denkt man erst an ein Wellenmuster das auf den Kartoffescheiben darauf ist. Aber hier liegt man falsch. Mit Wellen finden wir hat es nicht zu tun, zwar sind die „Knusper Wellen“ etwas verbogen, aber ich hatte mir etwas anders darunter vorgestellt. Ist halt hier eine reine Interpretation, finde ich. Hier seht ihr sie im rohen Zustand.

Gut darauf zu erkennen sind die Kräuter. Selbst sind die Scheiben oval und ca. 1 cm dick und 6 cm lang. Einmal habe ich sie frittiert in Frittierfett, bei 175 °Grad für 5 Minuten und ein anders mal im Backofen – Umluft vorgeheizt bei 180° Grad auf einen Backpapier. Nach ca. 12 Minuten musste ich sie jedoch wenden und danach nochmals weitere 15 Minuten weiter backen lassen. Frittiert haben sie uns viel besser geschmeckt, da sie im Backofen doch etwas labbrig und matschig waren. Auch wenn das frittieren viel mehr Kalorien hat, hier merkt man doch den Unterschied deutlich, von der Konsistenz alleine schon her. Im Öl doch knusprig und leicht kross. 

Vom Geschmack her fand ich sie absolut lecker, könnte doch etwas mehr Knoblauchpulver enthalten, denn dieses schmeckte ich überhaupt nicht herraus, wobei es ja mit enthalten ist. Mein Mann jedoch fand das die vielen Kräuter gar nicht so richtig zu Geltung kommen bzw. man schmeckt sie nicht viel raus. Ihnen fehlt einfach der Pep meinte er. Die Kinder fanden sie frittiert auch viel besser als im Backofen und schnell war die Schüssel leer.  

IMG_McCain2

IMG_McCain3
Würde ich sie beim einkaufen sehen, würde mit Sicherheit  eine Packung in meinen Einkaufswagen laden. Denn gerade jetzt zur Grillzeit passen sie super dazu und mit etwas Zaziki schmecken sicher super.

MerkenMerken