Food

Hokuspokus-Zauberkuchen mit Beeren

Hokuspokus-Zauberkuchen mit Beeren

Hokuspokus Fidibus… Ich habe einen Hokuspokus-Zauberkuchen mit Beeren mit Beeren gebacken. Die Zubereitung vom Zauberkuchen-Hokuspokus mit Beeren war super einfach und man kann nichts falsch machen, außer vielleicht, man gibt die flüssige Butter auf einmal hinein. Dann glaube ich, wird das nichts.

Sehr interessant an diesen Kuchen fanden meine Familie, diese drei aufsehenerregende leckere unterschiedliche Schichten. Bei der Herstellung, dachte ich erst, wo sollen da die drei Schichten sein, das wird bestimmt alles zusammen vermischt werden beim Backen. Aber, jetzt weiß ich auch, warum er so heißt, denn beim Backen und anschließenden kühl stellen passiert der Zauber. Die drei unterschiedlichen Schichten setzten sich ab … Wahnsinn!

Damit alles funktioniert wie Hexerei, den Hokuspokus-Zauberkuchen mit Beeren erst backen und dann in den Kühlschrank stellen. So  entstehen unten  einen herrliche Schicht Pudding, dann kommen die Beeren und zum Schluss oben, hat man einen lockeren und luftigen Kuchenteig. Fantastisch kann ich nur sagen. Ihr müsst diesen Hokuspokus-Zauberkuchen mit Beeren unbedingt backen, ihr werdet verzaubert sein.

 

Hokuspokus-Zauberkuchen mit Beeren

Hokuspokus-Zauberkuchen mit BeerenHokuspokus-Zauberkuchen mit Beeren

Hokuspokus-Zauberkuchen mit Beeren

Zutaten für ca. 12 Scheiben

  • 200 g Tiefkühl-Beerenmischung (angetaut ca. 15 Min.)
  • etwas + 125 g Butter
  • 4 Eier (Gr. M)
  • 150 g Zucker
  • 115 g Mehl
  • Salz
  • 1/2 Liter Milch
  • Puderzucker zum Bestäuben

Backutensilien

  • Kastenkuchenform (11×30 cm, ca. 1,8 l Inhalt)
  • Backpapier

Zubereitung

Die Kastenkuchenform nur am Boden fetten und mit Backpapier auslegen. Backofen vorheizen ( E-Herd: 150°C, Umluft 125 °C )

In der Zwischenzeit die Butter schmelzen und vom Herd nehmen. Anschließend die Eier trennen. Die Eigelbe, 1 Eßlöffel Wasser und Zucker mit dem Rührgerät cremig schlagen. Nun die flüssige Butter im dünnen Strahl einrühren.  Sehr wichtig!

Jetzt das Mehl und 1 Prise Salz dazugeben. Das Ganze ca. 2 Minuten weiterrühren. Die Milch unter Rühren zugießen. Das Eiweiß steif schlagen und mit einem Schneebesen nur kurz unter die Teig heben. Dabei achten, dass der Teig nicht glatt und homogen sein darf. Die Eischneeflocken sollte man noch sehen!

Nun die leicht aufgetauten Tiefkühl-Beerenmischung auf den Formboden verteilen und die Teigware darauf verteilen. Im Backofen nun ca. 1 1/4 Stunden backen. Sobald es klingelt, den Hokuspokus-Zauberkuchen mit Beeren herausnehmen und ca. 30 Minuten abkühlen lassen.

Danach kommt er für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank. Danach könnt ihr ihn aus der Backform heben. Das Backpapier entfernen und den Zauberkuchen mit Beeren mit Puderzucker bestäuben und in anschließend in Scheiben schneiden.

 

Hokuspokus-Zauberkuchen mit Beeren

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Tina-Maria

MerkenMerken